Alle

Belgischer Schäferhund (Groenendael)

42views

Belgische Schäferhunde sind für ihr schönes langes schwarzes Fell bekannt und gehören zur Familie der Belgischen Schäferhunde, zu der auch der Belgische Schäferhund, der Belgische Laekenois und der Belgische Schäferhund gehören. Belgische Schäferhunde, manchmal auch als Groenendael bezeichnet, können ihre Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert in Belgien zurückverfolgen, wo sie zu Hüte- und Schutzzwecken eingesetzt wurden.

Später machte sie ihr Hang zum Gehorsam zu beliebten Polizeihunden und sie spielten in beiden Weltkriegen eine bedeutende Rolle als Nachrichtenüberbringer, Wachhunde und Hunde des Roten Kreuzes, so die . Auch heute noch werden belgische Schäferhunde bei der Polizeiarbeit sowie bei Such- und Rettungseinsätzen eingesetzt. Sie arbeiten auch als Blindenhunde und Diensthunde.

Der durchschnittliche männliche belgische Schäferhund ist bis zu 26 Zoll groß und wiegt 55 bis 75 Pfund. Die durchschnittliche Belgische Schäferhündin ist bis zu 60 cm groß und wiegt 20 bis 27 kg.

Sich um einen belgischen Schäferhund kümmern

Belgische Schäferhunde sind dafür bekannt, starke Bindungen zu ihren Menschen aufzubauen. Sie sind wachsam und brauchen regelmäßige Bewegung, um zu gedeihen.

Nach Angaben der BSCA kommen sie in der Regel am besten mit einem erfahrenen Tierhalter zurecht, der auch Erfahrung in der Hundeerziehung hat. Obwohl diese Hunde klug sind und oft schnell lernen, brauchen sie aufgrund ihrer unabhängigen Arbeitsweise die … .

Obwohl belgische Schäferhunde ihre Arbeit ernst nehmen, können sie, insbesondere als Welpen, auch sehr verspielt sein. Zusätzlich zu den regelmäßigen Trainings- und Trainingseinheiten muss das lange Fell des Belgischen Schäferhundes häufig gebürstet werden, um abgestorbene Haare zu entfernen, insbesondere während der Fellwechselperiode.

Gesundheitsprobleme des belgischen Schäferhundes

Belgische Schäferhunde haben und sind . Allerdings sind sie anfällig für einige Beschwerden.

Ellenbogen- und Hüftdysplasie

und bei Hunden gibt es beides Anomalien, bei denen sich ein Gelenk nicht richtig entwickelt und locker wird. Beides kann unbehandelt dazu führen.

Bitten Sie Ihren Tierarzt um eine Gesundheitsuntersuchung, wenn Sie Symptome wie Lahmheit oder Hinken, einen abnormalen Gang oder ein geschwollenes Gelenk bemerken. Die Behandlung kann Gewichtskontrolle und bei schweren Fällen eine Operation umfassen.

Hypothyreose

ist eine häufige endokrine Erkrankung bei Hunden, die zu einer verminderten Produktion von Schilddrüsenhormonen führt. Schilddrüsenhormone werden von den Schilddrüsen produziert, die sich auf beiden Seiten des Halses in der Nähe des Rachens befinden. Diese Hormone spielen eine wichtige Rolle im Stoffwechsel. Wenn die Drüsen nicht genügend Hormone produzieren, verlangsamen sich die Körperfunktionen des Hundes.

Zu den Symptomen einer Schilddrüsenunterfunktion gehören Gewichtszunahme, Hitzesucht, chronische Haut- und Haarentzündungen, trockenes und brüchiges Haar, dünner werdendes Fell, erhöhte Pigmentierung der Haut und die Unfähigkeit, Haare nach der Rasur nachwachsen zu lassen.

Hypothyreose bei Hunden wird mit einem oralen Medikament namens behandelt. Dieses Medikament ist eine synthetische Form des Schilddrüsenhormons, das Ihrem Hund fehlt. Obwohl es keine Heilung für Hypothyreose gibt, kann die Erkrankung mit lebenslanger Medikation und routinemäßiger Überwachung durch Ihren Tierarzt erfolgreich behandelt werden.

Empfindlichkeit gegenüber Anästhesie

Da belgische Schäferhunde ein niedriges Fett-zu-Körper-Verhältnis haben, reagieren sie empfindlich auf Narkose. Besprechen Sie dies mit Ihrem Tierarzt, bevor Ihr Groenendael einer Narkosebehandlung unterzogen wird, wie z. B. einer Narkose.

Progressive Netzhautatrophie (PRA)

beschreibt eine Gruppe genetischer Erkrankungen, bei denen sich die Stäbchen und Zapfen des Auges nicht richtig entwickeln. Dies kann zu Katarakt, Verlust des Nachtsichtvermögens, stärker reflektierenden Augen im Dunkeln und schließlich zur Blindheit führen.

Obwohl es keine Heilung oder Behandlung für PRA gibt, können blinde Hunde mit der richtigen Unterstützung ein langes und erfolgreiches Leben führen.

Epilepsie

Belgische Schäferhunde können eine Erbschaft erben. Dies macht sich oft erst bemerkbar, wenn ein Hund zwischen 2 und 3 Jahre alt ist, und verantwortungsbewusste Züchter warten laut BSCA, bis ihre Hunde mindestens 3 Jahre alt sind, bevor sie sie züchten.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, wenn Sie Anzeichen eines Anfalls bemerken, einschließlich Versteifung des Körpers und der Beine, Zusammenbruch, Paddeln der Beine, Speichelfluss oder Zittern. Obwohl Epilepsie nicht geheilt werden kann, können die meisten Hunde sie mit lebenslangen Medikamenten in den Griff bekommen.

Was man einem belgischen Schäferhund füttern sollte

Belgische Schäferhunde haben keine besonderen Ernährungsbedürfnisse. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihr Welpe eine seinem Alter entsprechende Ernährung erhält: bis Ihr Belgischer Schäferhund-Welpe mindestens 1 Jahr alt ist, bevor Sie auf Futter für ausgewachsene Hunde umsteigen.

Das Essen sollte auch den von der Lebensmittelbehörde festgelegten Ernährungsstandards entsprechen. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt darüber, welches Hundefutter für Ihren belgischen Schäferhund das richtige ist.

Wie man einen belgischen Schäferhund füttert

Im Allgemeinen sollten belgische Schäferhunde zweimal täglich gefüttert werden: einmal morgens und einmal abends. Belgischer Schäferhund.

Wie viel sollte man einem belgischen Schäferhund füttern?

Die Futtermenge, die Ihr Belgischer Schäferhund benötigt, variiert je nach Hund. In Ihrem Hundefutterbeutel finden Sie eine Fütterungsanleitung, die basierend auf dem Gewicht Ihres Hundes eine Gesamtfuttermenge empfiehlt, die Sie Ihrem Hund über einen Zeitraum von 24 Stunden geben sollten.

Aber um die beste Empfehlung zu erhalten, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Sie können Ihnen anhand des Alters, der Gesundheitsgeschichte und des Lebensstils Ihres Hundes sagen, wie viel Sie Ihrem Schäferhund füttern sollten.

Ernährungstipps für belgische Schäferhunde

Wenn ein ansonsten gesundes Haustier eine Diät bekommt, sollte es keine Nahrungsergänzungsmittel benötigen, es sei denn, Ihr Tierarzt empfiehlt sie. Gelenkergänzungen können bei den meisten Hunden hilfreich sein, um die Gelenkgesundheit zu erhalten, insbesondere bei größeren, aktiven Rassen wie dem Belgischen Schäferhund.

Verhaltens- und Trainingstipps für belgische Schäferhunde

Persönlichkeit und Temperament des belgischen Schäferhundes

Wie bereits erwähnt, sind belgische Schäferhunde aktive, engagierte Hunde. Laut BSCA gelten sie als energiegeladen und lieben es, an Aktivitäten wie , und sogar , teilzunehmen. Sie entspannen sich nach einem anstrengenden Tag auch gerne mit ihren Menschen auf der Couch.

Belgische Schäferhunde kommen in der Regel gut mit Kindern zurecht, insbesondere wenn sie mit ihnen und dem Hund aufwachsen. Belgische Schäferhundwelpen sollten als Teil ihres Lebens das Spiel mit Kindern kennenlernen.

Verhalten des belgischen Schäferhundes

Obwohl Belgische Schäferhunde eine Rasse sind, die sich am Menschen orientiert (was sie dazu bringen kann), ein ererbtes Hüteverhalten an den Tag zu legen – das liegt in ihrer Natur. Einen Belgischen Schäferhund aufzuziehen bedeutet, ihm beizubringen, was als Hütehund nicht akzeptabel ist: Kinder, andere Tiere (wie Katzen) und Sie.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass belgische Schäferhunde gegenüber Menschen oder anderen Tieren, die ihnen fremd sind, Unbehagen zeigen. Deshalb sind frühe Sozialisierung und Schulung wichtig.

Als Arbeitshunde, die eine Aufgabe erledigen müssen, ist das Energieniveau belgischer Schäferhunde ein wichtiger Gesichtspunkt für Tierhalter. Sie gedeihen in der Regel gut in Häusern mit aktiven Familien und umzäunten Höfen.

Belgische Schäferhundausbildung

Nach Angaben der BSCA sind Ersteltern eines belgischen Schäferhundes oft erstaunt darüber, wie schnell diese Hunde lernen. Das Training ist für diese Rasse von größter Bedeutung, um angemessenes Verhalten zu erlernen, insbesondere im Umgang mit Kindern und anderen Hunden.

Diese Welpen kommen gut mit einem Training zurecht, das Gehorsam, Gehorsam und Spiel beinhaltet. Das bedeutet, dass das Training immer positiv sein und Spaß machen muss.

Lustige Aktivitäten für belgische Schäferhunde

  • Wandern

  • Joggen

  • Beweglichkeitstraining

  • Bringen

  • Gehorsamstraining

  • Nasenarbeit

  • Verfolgung

Leitfaden zur Pflege belgischer Schäferhunde

Belgische Schäferhunde haben ein wunderschönes schwarzes Fell und diese langen Locken erfordern regelmäßige Pflege. Erwarten Sie jedoch nicht, dass Sie unverhältnismäßig viel Zeit mit der Fellpflege verbringen. (Heben Sie diese Energie für ihr Training auf!)

Hautpflege

Belgische Schäferhunde neigen nicht zu Hautproblemen, verfilzen aber ständig im Fell, besonders nach einem langen Tag im Freien. Dies trägt zusammen mit dazu bei, dass die Haut sauber und gesund bleibt.

Fellpflege

Gemäß ihrem Rassestandard ist das Fell des Belgischen Schäferhundes lang und gerade mit mittlerer Härte; es sollte nicht seidig oder drahtig sein. Auf dem Kopf, außerhalb der Ohren und im unteren Teil der Beine sind die Haare tendenziell kürzer.

Durch regelmäßiges, wöchentliches Bürsten bleibt das Fell schön und gesund, vor allem, weil es zur Verfilzung neigen kann. Durch Bürsten wird außerdem ein übermäßiger Haarausfall verhindert.

Augenpflege

Die ausdrucksstarken Augen eines Belgischen Schäferhundes erfordern bei der Pflege nicht viel Aufmerksamkeit. Fragen Sie jedoch immer Ihren Tierarzt, wenn Sie Veränderungen bemerken, wie z. B. Trübungen oder .

Ohrenpflege

Belgische Schäferhunde haben aufrechte, dreieckige Ohren. Um einer Entwicklung vorzubeugen, die Ohren ein- oder zweimal im Monat mit einem …

Überlegungen für Haustiereltern

Wenn Sie einen belgischen Schäferhund für Ihre Familie in Betracht ziehen, achten Sie darauf, sein hohes Energieniveau und seine einzigartige Persönlichkeit zu berücksichtigen. Sie haben eine lange Geschichte als Arbeitshunde und brauchen immer noch viel Bewegung und geistige Stimulation, um glücklich zu bleiben. Stellen Sie sicher, dass Sie auch Zeit haben, sie frühzeitig zu schulen und Kontakte zu knüpfen, da dies für ihr Wachstum und ihre Entwicklung wichtig ist.

Häufig gestellte Fragen zum Belgischen Schäferhund

Sind belgische Schäferhunde gute Haustiere?

Wenn Sie genügend Zeit für Bewegung und Training aufwenden können, können belgische Schäferhunde wunderbare Haustiere sein.

Ist ein Belgischer Schäferhund dasselbe wie ein Belgischer Schäferhund?

Ja, der Belgische Schäferhund gehört zur übergeordneten Familie der Belgischen Schäferhunde, zu der auch der Belgische Tervuren, der Belgische Laekenois und der Belgische Malinois gehören.

Was ist der Unterschied zwischen einem belgischen Schäferhund und einem belgischen Malinois?

Die Hauptunterschiede zwischen Belgischen Schäferhunden und Belgischen Malinois liegen in der Fellfarbe und -länge: Belgische Malinois haben ein kurzes, wasserdichtes Fell, das in verschiedenen Farben erhältlich ist, darunter Rot-, Reh- und Grautöne mit schwarzem Überzug. Der belgische Schäferhund hat immer langes schwarzes Fell.

Ausgewähltes Bild: Getty/Eudyptula


GESCHRIEBEN VON

Sarah Kloepple

Freiberuflicher Schreiber