Alle

Berner Sennenhund

42views

Der große, schöne Berner Sennenhund, dessen Rasse als Bauernhofhunde eingesetzt wurde. Sie wurden in den 1920er-Jahren in die USA importiert, um dort als Farmhunde zu arbeiten, aber heute sind diese sanften Riesen größtenteils …

Das erste, was Ihnen an diesen Hunden auffällt, ist ihre Größe: Die durchschnittliche Größe eines Berner Sennenhundes beträgt 23–27,5 Zoll und wiegt 70–115 Pfund. Aber es dauert nicht lange, bis das freundliche Temperament der Rasse genauso offensichtlich wird; Berner Sennenhunde sind übergroße Welpen, die ein entsprechend großes Herz haben.

Pflege von Berner Sennenhunden

Berner (wie die Rasse oft genannt wird) sind im Allgemeinen liebevoll und geduldig im Umgang mit Menschen und anderen Haustieren. Sie lassen sich oft, aber leicht zum Spielen verleiten und brauchen regelmäßige Bewegung, um gesund zu bleiben.

Aufgrund ihres dicken Doppelfells, das in einem dreifarbigen Muster aus Schwarz, Weiß und Braun erhältlich ist, haaren Berner Sennenhunde das ganze Jahr über stark. Sie brauchen einen Tierhalter, der sich der Fellpflege widmet – und der kein Problem mit zusätzlichem Fell auf der Couch, dem Boden und der Kleidung hat.

Gesundheitsprobleme des Berner Sennenhundes

Berner Sennenhund liegt im Gras mit heraushängender Zunge
Bildnachweis: Aleksandr Zotov/iStock / Getty Images Plus über Getty Images

Der Berner Sennenhund, der für einen etwa durchschnittlich ist. Sie sind in der Regel aggressiv, können aber auch für einige gesundheitliche Probleme anfällig sein. kann eine gute Investition für eine Familie sein, die einen Berner Sennenhund-Welpen mit nach Hause nehmen möchte.

Magendilatation-Volvulus (GDV)

(eine schwere Form von) ist ein Zustand, der plötzlich auftritt und ein sofortiges lebensrettendes Eingreifen erfordert. Dies geschieht, wenn sich der Magen mit Nahrung oder Gas füllt, was zu einer Ausdehnung und einem erhöhten Druck führt.

Der Magen kann sich dann drehen, was zu einer unzureichenden Blutversorgung von Milz und Magen führt. Wenn nicht schnell behandelt wird, kann es zu Schock, Gewebeschäden und sogar zum Tod kommen. Ein erhöhtes Risiko besteht bei:

  • Ältere Hunde mit tiefer Brust (einschließlich Berner Sennenhund)

  • Hunde, die aus erhöhten Schüsseln gefüttert werden

  • Hunde, die nur einmal täglich gefüttert werden

Zur Stabilisierung und Behandlung von GDV ist ein sofortiger tierärztlicher Eingriff erforderlich. Je länger ein Hund an dieser Erkrankung ohne Intervention leidet, desto größer ist das Sterberisiko.

Zur Vorbeugung von GDV kann der Magen gesichert werden, um ein Verdrehen zu verhindern. Dies geschieht oft gleichzeitig mit der .

Hüftdysplasie

Wenn sich das Hüftgelenk nicht richtig entwickelt, kommt es zu einer Lockerung des Gelenks. Dies kann durch Wachstumsrate, Hormone, Ernährung und/oder Bewegung beeinflusst werden. Eine Hüftdysplasie kann eine degenerative Gelenkerkrankung verursachen und sich entwickeln. Diese Arthritis führt zu Schmerzen, Hinken und Schwierigkeiten beim Stehen.

ist wichtig zur Vorbeugung von Arthritis. Viele Tierärzte empfehlen Übungen mit geringer Intensität und/oder bei Hunden, bei denen eine Hüftdysplasie diagnostiziert wurde. In schweren Fällen muss Ihr Tierarzt möglicherweise eine Operation durchführen.

Ellenbogendysplasie

Eine Ellenbogendysplasie ist eine Erkrankung, bei der sich das Ellenbogengelenk abnormal entwickelt. Dies wird normalerweise durch Genetik, abnormales/schnelles Wachstum, Ernährung und Trauma beeinflusst.

Die Erkrankung kann Schmerzen, Hinken und Lahmheit verursachen, die zu Arthritis führen können. Die Behandlung einer Ellenbogendysplasie variiert je nach Schweregrad, in den meisten Fällen ist jedoch eine Operation erforderlich.

Krebs

Berner Sennenhunde sind anfällig für mehrere; Eine der häufigsten heißt . Es gibt drei Formen des histiozytären Sarkoms:

  • Lokalisierte histiozytäre Sarkome treten häufig in Knochen, Haut, Lunge und Gelenken auf.

  • Das disseminierte histiozytäre Sarkom betrifft mehrere Bereiche gleichzeitig.

  • Das hämophagozytäre histiozytäre Sarkom beginnt in der Milz und breitet sich schnell aus.

Die Anzeichen histiozytärer Sarkome variieren je nach Lokalisation im Körper des Hundes, bei vielen Hunden treten jedoch , und auf. Wenn das Gewicht Ihres Berner Sennenhundes abnimmt, gehen Sie zum Tierarzt.

und kann einen chirurgischen Eingriff und/oder eine Operation nach sich ziehen.

Was man einem Berner Sennenhund füttern sollte

Großer Berner Sennenhund lächelt und steht im Schnee
Bildnachweis: Adobe Stock/Rita Kochmarjova

Die Fütterung von handelsüblichem Trockenfutter oder Nassfutter, das den Standards entspricht, ist eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihr Berner Sennenhund ein gesundes Futter erhält.

Da es sich um eine Riesenrasse handelt, müssen Berner Sennenhund-Welpen gleichmäßig wachsen, damit ihre Muskeln und Knochen im Einklang wachsen. Knochen und Gelenke können schwach werden, wenn ihre Knochen zu schnell wachsen, und zusätzliches Körpergewicht belastet diese Schwachstellen zusätzlich. Aufgrund des schnellen Wachstums können auch Hüftdysplasie und Ellenbogendysplasie auftreten.

Um eine gesunde Wachstumsrate bei Berner Sennenhundwelpen aufrechtzuerhalten, sind die richtigen Mengen an Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten notwendig. Welpen können ihre gesamte Ernährung über AAFCO-konforme Lebensmittel erhalten. Besprechen Sie aber wie immer mit Ihrem Tierarzt, welche Behandlung für Ihren individuellen Hund geeignet ist.

Wie man einen Berner Sennenhund füttert

Ausgewachsene Berner Sennenhunde gedeihen am besten, wenn sie zweimal täglich, etwa alle 12 Stunden, gefüttert werden. Erhöhte Schüsseln sollten vermieden werden, da diese das Risiko einer Magendilatation-Volvulus oder Blähungen erhöhen können. Füttern Sie Ihren Berner stattdessen aus einem Futter, um ihn zu verlangsamen und das GSV-Risiko zu verringern.

Berner Sennenhund, bis zu viermal täglich. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um den besten Fütterungsplan festzulegen.

Wie viel sollte man einem Berner Sennenhund füttern?

Genau wie beim Menschen variiert die empfohlene Kalorienzufuhr für Berner Sennenhunde von Person zu Person – alles hängt von ihrer Größe, ihrem Stoffwechsel, ihrem Kastrations-/Kastrationsstatus und ihrem Aktivitätsniveau ab. Darüber hinaus kann der Kaloriengehalt jedes Lebensmittels von Marke zu Marke drastisch variieren.

Am besten sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Sie können berechnen, wie viel Sie Ihrem Hund füttern sollten. Darüber hinaus liefern die Fütterungshinweise auf Ihrem Hundefutter wertvolle Informationen zu den Portionen.

Ernährungstipps für Berner Sennenhunde

Auf Empfehlung Ihres Tierarztes können Berner Sennenhunde von Omega-3-Fettsäuren (DHA/EPA) in ihrer Ernährung profitieren. Omega-3-Fettsäuren finden sich in Nahrungsergänzungsmitteln für Haut und Gelenke, Fischöl und sogar in einigen speziell formulierten Hundefuttermitteln. Diese Fettsäuren wirken als natürliche Entzündungshemmer und unterstützen die Haut, das Fell, die Nieren, die Gelenke und das Herz.

Nehmen Sie niemals Omega-3-Fettsäuren zu sich, ohne vorher mit Ihrem Tierarzt gesprochen zu haben.

Verhaltens- und Trainingstipps für den Berner Sennenhund

Persönlichkeit und Temperament des Berner Sennenhundes

Im Allgemeinen ist der Berner Sennenhund ein anhänglicher und anhänglicher Hund. Sie sind begierig darauf, Ihnen zu gefallen, weshalb sie gut im Training sind. Gegenüber Menschen, die er nicht kennt, sind sie vielleicht etwas schüchtern, aber mit Kindern und anderen Haustieren ist der Berner Sennenhund eher geduldig.

Allerdings sollten Interaktionen zwischen Kindern und Hunden aller Rassen immer überwacht werden. Und während Berner Sennenhunde als Arbeitshunde auf dem Bauernhof gezüchtet wurden, liegen die meisten heute lieber den ganzen Tag auf der Couch.

Verhalten des Berner Sennenhundes

Frau hält und streichelt einen großen Berner Sennenhund
Bildnachweis: Jasmina007/E+ über Getty Images

Der Berner Sennenhund ist relativ anpassungsfähig gegenüber Veränderungen und kleineren Stressfaktoren, aber diese süßen Welpen können in neuen Umgebungen schüchtern sein. Im Umgang mit Hunden, Katzen und Menschen als Welpen ist ein Berner anpassungsfähiger und als Erwachsener weniger wahrscheinlich.

Viele Berner Sennenhunde mögen es nicht, allein gelassen zu werden, und manche mögen …

Ausbildung zum Berner Sennenhund

Der Berner Sennenhund ist außergewöhnlich intelligent und stets bereit zu gefallen, was ihn zu einem äußerst lernfähigen Welpen macht. Das Training ist am erfolgreichsten, wenn es viele Leckerlis für gutes Benehmen gibt.

Aufgrund ihrer Größe und tadellosen Kraft ist die Ausbildung eines Berner Sennenhundes von entscheidender Bedeutung.

Lustige Aktivitäten für Berner Sennenhunde

Pflegeführer für Berner Sennenhunde

Der Berner Sennenhund hat ein mittel- bis langhaariges Doppelfell. Sie müssen regelmäßig gebürstet und gebadet werden, um den starken Haarausfall zu kontrollieren, der das ganze Jahr über anhält, sich aber bei saisonalen Veränderungen verschlimmert.

Hautpflege

Der Berner Sennenhund sollte alle zwei bis vier Wochen gebadet werden. Wenn Sie Veränderungen an der Haut Ihres Hundes bemerken, wie zum Beispiel oder, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt.

Fellpflege

Das dichte Doppelfell des Berner Sennenhundes muss mehrmals pro Woche, wenn nicht sogar täglich, gebürstet werden. Dies hilft und kontrolliert den starken Haarausfall, auch wenn die Haare trotzdem in Ihrem Haus landen.

Enthaarungswerkzeuge wie das helfen dabei, die Unterwolle zu entfernen und den Haarausfall etwas beherrschbarer zu halten. Sie sollten auch in einen guten Staubsauger investieren.

Augenpflege

Eine sanfte Reinigung mit einem feuchten Tuch kann erforderlich sein, wenn sich Schmutz um die Augen ansammelt. sollte von einem Tierarzt untersucht werden, da dies auf ein Augentrauma oder eine Augenkrankheit hinweisen könnte.

Überlegungen für Haustiereltern

Der Berner Sennenhund ist ein toller Familienhund, wenn er vom Welpenalter an richtig sozialisiert wird. Wie bereits erwähnt, sind die meisten Berner relativ ruhig und hilfsbereit, was sie zu großartigen Begleitern für Menschen jeden Alters macht. Bei heißem Wetter sollten sie im Haus gehalten werden, da sie aufgrund ihres dicken Fells träge sind.

Das Leben mit einem Berner Sennenhund bedeutet, dass er mit starkem Haarausfall zu kämpfen hat. Stellen Sie daher sicher, dass Sie einen starken Staubsauger und ausreichend Fusselrollen haben. Wenn Sie Wert darauf legen, dass Ihr Raum pelzfrei bleibt, ist dies nicht die richtige Rasse für Sie.

Häufig gestellte Fragen zum Berner Sennenhund

Ist ein Berner Sennenhund ein guter Familienhund?

Der Berner Sennenhund ist ein toller Familienhund, wenn er als Welpe gründlich sozialisiert und erzogen wird. Sie haben ein lockeres, ruhiges Temperament und sind typischerweise entspannt.

Sind Berner Sennenhunde schlau?

Berner Sennenhunde sind äußerst intelligent und daher leicht zu trainieren.

Haben Berner Sennenhunde viel Energie?

Der Berner Sennenhund ist zum Spielen bereit, wenn man ihn dazu ermutigt, aber er ist eher eine ruhige Rasse, die gerne auf der Couch oder im Sofa liegt.

Haaren Berner Sennenhunde viel?

Ja, Berner Sennenhunde sind das ganze Jahr über starke Haarausfaller. Sie müssen mehrmals pro Woche gebürstet werden.

Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Berner Sennenhundes?

Die Lebensdauer des Berner Sennenhundes beträgt bei richtiger Pflege 7–10 Jahre.


GESCHRIEBEN VON

Tierarzt

Dr. Virginia LaMon schloss 2013 ihr Studium an der Ross University School of Veterinary Medicine ab. Sie absolvierte ihr klinisches Jahr in Auburn…