Alle

Dank dieses Tricks hält Ihr Speiseöl dreimal länger. Sie werden viel Geld sparen

69views

Die Zeit, in der wir bei den alltäglichen Ausgaben sparen, ist real. Manchmal wünschen wir uns einfach, dass herkömmliche Zutaten etwas länger haltbar wären als zuvor. Wissen Sie, wie man dafür sorgt, dass eine Flasche Pflanzenöl nicht nur einen, sondern drei Monate haltbar ist?

Lassen Sie die Kappe geschlossen

Wenn man den Deckel vom Öl abschraubt, befindet sich in fast jeder Ölflasche ein Stopfen. Es handelt sich größtenteils um einen Plastikteil der Flasche. Viele von uns ziehen diesen Stecker heraus und kümmern sich nicht mehr darum. Doch gerade dieser Schritt führt oft dazu, dass man die Kontrolle darüber verliert, wie viel Öl man tatsächlich bei der jeweiligen Mahlzeitzubereitung verwendet hat.

Es kommt oft vor, dass etwas mehr Flüssigkeit aus der Flasche kommt, als wir benötigen würden. Wir verlieren also Öl und geben Geld aus. Zudem sind die Speisen fettiger als nötig. Die Lösung ist einfach.

Ein kleineres Loch reicht aus

Der Stecker muss nicht entfernt werden. Machen Sie stattdessen mit einem Messer oder Nagel ein kleines Loch hinein. Durch die entstandene Öffnung können Sie überprüfen, wie viel Öl Sie tatsächlich verwenden. Wenn Sie das nächste Mal Öl in eine Schüssel oder Pfanne geben müssen, drücken Sie die Ölflasche einfach vorsichtig zusammen. Sie haben immer die Kontrolle darüber, wie viel Sie verbraucht haben.

Foto: Shutterstock

Benutzen Sie eine Fliege

Versuchen Sie, weniger Öl in die Pfanne zu geben, anstatt viel zu verwenden. Ein gewöhnlicher Bogen kann Ihnen dabei helfen. Mit seiner Hilfe erreicht eine Ölschicht problemlos den gesamten Pfannenraum. Es ist nicht notwendig, eine Ölschicht aufzutragen. Sie sparen wieder und gleichzeitig ist das Essen gesund und ohne verbrannte Fette.

Manchmal können Sie das Öl wiederholt verwenden. Aber vergessen Sie nicht, es vor der Verwendung durch ein sehr feines Sieb zu gießen und es dann im Kühlschrank aufzubewahren. Verwenden Sie dieses bereits verbrauchte Öl erneut, um die gleiche Art von Gericht zuzubereiten, beispielsweise erneut für Kartoffeln oder Gemüse. Sie sparen Öl, verunreinigen aber gleichzeitig das neue Gericht nicht mit einem Fremdgeruch.

Foto: Shutterstock