Alle

Das Problem bei Hunden mit kurzem Maulkorb

24views

Hunde sind für viele die ultimativen Begleiter. Sie sind anhänglich, treu und man kann auch gerne mit ihnen ausgehen. Nicht ohne Grund gibt es in den Niederlanden mehr als zwei Millionen Hunde als Haustiere. Aber wenn es um die Gesundheit von Hunden geht, gibt es einige Bedenken, insbesondere im Hinblick auf kurzschnäuzige Hunderassen.

Was sind Kurzschnauzenhunde?

Hunde mit einer auffällig flachen Nase, darunter die Französische Bulldogge, der Mops und die Englische Bulldogge, sehen mit ihrem flachen, runden Kopf und dem kompakten Körperbau niedlich aus. Diese Rassen sind wegen ihres süßen Aussehens und ihres freundlichen Charakters beliebt. Allerdings hat ihr niedliches Aussehen eine Schattenseite, die für die Tiere unangenehme gesundheitliche Probleme mit sich bringt.

Gesundheitsprobleme bei Hunden mit kurzem Maulkorb

Das Problem bei kurzschnäuzigen Hunden besteht darin, dass ihr Aussehen oft mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen einhergeht. Der Schädel dieser Rassen ist zu klein für das Gehirn und das Atmungssystem ist oft eingeschränkt. Dies kann zu Atemproblemen, Überhitzung und einer eingeschränkten Spiel- und Aktivitätsfähigkeit führen.

Brachyzephales obstruktives Atemwegssyndrom (BOAS)

BOAS ist eine Erkrankung, die die Atmung von Hunden aufgrund körperbedingter Einschränkungen der Atemwege behindert. Dies führt zu Symptomen wie Atembeschwerden, Schnarchen, Überhitzung und verminderter Ausdauer. Diese schwerwiegenden Atemprobleme treten vor allem bei Hunden mit kurzer Schnauze auf und beeinträchtigen die Lebensqualität dieser Tiere erheblich. In vielen Fällen umfasst die Behandlung von BOAS einen chirurgischen Eingriff zur Korrektur der Atemwegsobstruktion. Die Anfälligkeit kurzschnäuziger Hunderassen für diese Erkrankung hat zu zusätzlichen Vorschriften für die Zucht dieser Tiere geführt.

Mehr über BOAS bei Hunden

Weitere häufige Gesundheitsprobleme bei Plattnasenhunden sind Zahnprobleme, Hautfaltenentzündungen und Augenprobleme. Diese Probleme sind nicht nur schmerzhaft für den Hund, sondern können auch zu erheblichen Tierarztrechnungen für ihre Besitzer führen.

Neue Regeln für die Zucht von Plattnasenhunden

Glücklicherweise wurden Schritte unternommen, um das Wohlergehen kurzschnäuziger Hunde zu verbessern. Die niederländische Regierung hat kürzlich strengere Regeln für die Zucht dieser Rassen eingeführt. Diese Regeln sollen die Gesundheit und das Wohlergehen dieser Hunde schützen. Sie beinhalten:

  1. Obligatorische Gesundheitstests: Züchter sollten ihre Hunde auf Erbkrankheiten testen lassen, um sicherzustellen, dass sie für Zuchtzwecke geeignet sind.
  2. Begrenzung der Anzahl der Nester: Hündinnen sollten nur eine begrenzte Anzahl an Würfen haben, um eine übermäßige Vermehrung zu verhindern.
  3. Pflichtanmeldung: Züchter müssen ihre Hunde registrieren, damit der Zuchtprozess besser überwacht werden kann.
  4. Werbeverbot für Kurzmaulhunde mit extremem Erscheinungsbild: Von Werbung für Hunde mit übermäßig flachen Gesichtern wird abgeraten.

Nationale Regierung / NVWA

Verstöße gegen diese Vorschriften können zu Geldstrafen und strafrechtlicher Verfolgung von Züchtern und Besitzern führen.

Die Bedeutung des Bewusstseins

Es ist wichtig, dass potenzielle Besitzer von Plattnasenhunden sich der gesundheitlichen Probleme bewusst sind, die diese Rassen haben können. Überlegen Sie genau, ob dieser Hundetyp zu Ihrem Lebensstil passt und suchen Sie Züchter, die sich an die neuen Vorschriften halten.