Alle

Der Benzinpreis hängt von der Uhrzeit Ihrer Uhr ab. Greifen Sie jetzt zu und sparen Sie satt

29views

Die Kraftstoffpreise machen vielen Haushalten und Unternehmen zu schaffen. Daher lohnt es sich, deren Wachstum und Rückgang kontinuierlich zu überwachen. Wir beraten Sie, wie Sie Sprit sparen können und wann Sie zur Tankstelle gehen sollten, um den Spritpreis möglichst niedrig zu halten.

Kraftstoffeinsparungen

Am kostengünstigsten im Betrieb ist derzeit das Elektroauto. Allerdings ist der Anschaffungspreis horrend, weshalb die meisten Besitzer beim klassischen Benzin- oder Dieselmotor bleiben. Um Kraftstoff zu sparen, können Sie die Häufigkeit von Autofahrten reduzieren. Hand in Hand lassen sich viele Einkäufe, Besorgungen und Erledigungen auch ohne Auto erledigen oder auf einem weiter entfernten Parkplatz parken. Sie entlasten Ihren Geldbeutel und kommen Ihrer Gesundheit zugute.

Beste Zeit zum Auftanken

Der resultierende Kraftstoffpreis kann auch davon beeinflusst werden, zu welcher Tageszeit Sie Benzin oder Diesel tanken. Kraftstoffe werden vor dem Pumpen in sperrigen Tanks gelagert und können nicht vollständig vor Temperaturschwankungen geschützt werden. Beachten Sie, dass eine zu niedrige oder zu hohe Temperatur Auswirkungen auf die Kraftstoffmenge hat, die Sie tanken. Die tatsächliche Menge kann je nach Temperatur des Kraftstoffs variieren, Sie zahlen jedoch den gleichen Betrag.

Foto: Shutterstock

Kalter Kraftstoff ist dickflüssig

Bei kaltem Wetter, aber nicht gefrierend, ist der Kraftstoff kälter und daher dichter. Beim Tanken wird durch die Pistole ein größeres Volumen in den Tank gefüllt als bei warmem Kraftstoff. Achten Sie daher beim Tanken auf die Uhrzeit. Sie können kalten Kraftstoff am frühen Morgen oder am späten Abend erhalten.

Pünktlich tanken

Warten Sie nicht mit dem Tanken, bis das rote Licht aufleuchtet. Häufiges Fahren mit fast leerem Tank beschädigt die Kraftstoffpumpe und verstopft die Einspritzdüsen. Versuchen Sie beim Fahren möglichst sanft zu beschleunigen und abzubremsen, nutzen Sie die Heizung und Klimaanlage so wenig wie möglich. Tragen Sie keine unnötigen Dinge im Kofferraum, wechseln Sie regelmäßig das Öl und planen Sie Ihre Fahrten so kurz wie möglich. Bedenken Sie, dass der Kraftstoffverbrauch auch vom Zustand und Luftdruck der Reifen abhängt.

Foto: Shutterstock