Alle

Der Trick, um in 10 Minuten Stress abzubauen

15views

Probieren Sie eine einfache Meditationstechnik aus, die den Geist von unaufhörlichen Gedanken beruhigt und inneren Frieden erreicht.

Alles, was Sie brauchen, ist eine Kerze.

Betrachten von Kerzen, bekannt als Trataka Sadhana. Es handelt sich um eine Meditationsübung, bei der wir unseren Blick auf die Flamme einer Kerze richten müssen. Frei übersetzt heißt diese Übung „ritueller Blick“ und ist eine beliebte Meditationspraxis in Indien.

Kerzen gelten in der Meditationspraxis als nützlich, weil sie uns unter anderem einen einfachen Fokuspunkt bieten. Daher ist es einfacher, aufdringliche Gedanken zu fokussieren und aus unserem Geist zu entfernen. Auch Feuer selbst hat die Kraft, das Sehvermögen zu magnetisieren.

Das Geheimnis besteht darin, die Flamme auf Augenhöhe zu halten und eine Kerze zu wählen, die langsam brennt – vorzugsweise ohne Duftstoffe.

Kerzenmeditation gilt als ideale Wahl für Anfänger. Wie es geht:

– Zünden Sie eine Kerze an und schalten Sie das Licht im Raum aus, sodass die Kerzenflamme der einzige Brennpunkt im Raum ist.

– Stellen Sie die Kerze auf einen Tisch und setzen Sie sich auf den Boden, sodass sich die Flamme auf Augenhöhe befindet.

– Halten Sie sich von der Kerze fern.

– Atmen Sie mehrmals tief durch und entspannen Sie die Spannung im Körper.

– Konzentrieren Sie sich auf die Flamme und entfernen Sie die Gedanken, die Ihnen in den Sinn kommen.

– Halten Sie diese Position zehn Minuten lang.

Mit dieser Übung werden Sie besser.

Laut einer im International Journal of Information Retrieval Research veröffentlichten Studie hat sich die Trataka Sadhana-Methode als wirksam für den schnellen Stressabbau erwiesen.

Die ideale Zeit, diese Form der Meditation zu praktizieren, ist nachts, aber auch immer dann, wenn Sie sich ängstlich, überfordert und gestresst fühlen.