Gesundheit und Wellness

DIC (Disseminierte intravaskuläre Koagulation) bei Hunden

78views

Was ist DIC bei Hunden?

Die disseminierte intravaskuläre Koagulation (DIC) ist eine komplexe Erkrankung. Bei DIC wird die Blutgerinnung aktiviert und Blutgerinnsel können Blutgefäße verstopfen, die die Organe wie Leber und Nieren versorgen, was zu einer verminderten Durchblutung führt. Es kann zu Organschäden kommen, die zum Versagen mehrerer Organe und sogar zum Tod führen können. Nachdem alle Gerinnungsfaktoren aufgebraucht sind, kann es zu Blutergüssen und Blutungen am Zahnfleisch und in der Nase kommen.

DIC wird immer durch eine Grunderkrankung ausgelöst und ist sehr schwer zu diagnostizieren. In den meisten Fällen werden Hunde wahrscheinlich wegen einer Grunderkrankung ins Krankenhaus eingeliefert und der Tierarzt wird vermuten, dass sich auch eine DIC entwickelt hat.

DIC gilt als medizinischer Notfall und sollte sofort behandelt werden, da es schnell lebensbedrohlich werden kann. Wenn Ihr Hund noch nicht in der Tierklinik ist, bringen Sie ihn bei Verdacht auf DIC sofort mit.

Symptome einer DIC bei Hunden

Die klinischen Anzeichen einer DIC variieren und können durch die Grunderkrankung, die die DIC verursacht, beeinflusst werden. Zu den häufigsten Anzeichen gehören:

  • Schwäche/Lethargie
  • Blutergüsse
  • Nasenbluten (Epistaxis)
  • Zahnfleischbluten
  • Erbrechen, möglicherweise blutig
  • Atembeschwerden
  • Erhöhter Puls
  • Unnormaler Herzrhythmus (Arrhythmie)
  • Verminderter Blutdruck

Ursachen von DIC bei Hunden

DIC ist immer sekundär zu einer Grunderkrankung oder einem Grundzustand. Mit anderen Worten: DIC wird durch eine andere Bedingung ausgelöst. Zu den häufigsten Erkrankungen, die bekanntermaßen eine DIC verursachen können, gehören:

Wie Tierärzte DIC bei Hunden diagnostizieren

Die Diagnose einer DIC kann schwierig sein, da es keinen endgültigen Test gibt. Erweiterte Bluttests zur Beurteilung der Gerinnungsfaktoren und Gerinnungszeiten können nützlich sein, die Ergebnisse können jedoch je nach Krankheitsspektrum des Haustiers sehr unterschiedlich sein.

Während der Gerinnungsphase weichen die Ergebnisse von den Ergebnissen ab, wenn die Gerinnungsfaktoren aufgebraucht sind. Es wird wahrscheinlich eine Serumchemie durchgeführt, um die Organfunktion zu beurteilen und auf Organversagen zu prüfen. Das vollständige Blutbild wird überwacht, um eine Anämie aufgrund von Blutungen festzustellen.

Es werden wahrscheinlich zusätzliche Diagnosen durchgeführt, um die zugrunde liegende Ursache zu identifizieren, die die DIC ausgelöst hat. Dazu können Röntgenaufnahmen des Brustkorbs, Ultraschalluntersuchungen des Abdomens, Urinanalysen und zusätzliche Spezialuntersuchungen gehören.

Behandlung von DIC bei Hunden

Die Grunderkrankung, die die DIC ausgelöst hat, muss identifiziert und behandelt werden. Anschließend kann die Behandlung der DIC einen chirurgischen Eingriff und/oder eine aggressive medizinische Behandlung, einschließlich Infusionen, Antibiotika und Steroide, umfassen.

Es gibt keine Heilung oder spezifische Behandlung für DIC. Zusätzliche Behandlung für DIC wird eine allgemeine unterstützende Pflege sein. In den meisten Fällen wird die DIC bei einem Patienten diagnostiziert, der sich bereits im Krankenhaus befindet. Sie müssen weiterhin ins Krankenhaus eingeliefert werden, um Infusionen zu erhalten (um ihre Flüssigkeitszufuhr aufrechtzuerhalten) und unterstützende Medikamente gegen Symptome wie Erbrechen, Durchfall oder Schmerzen zu erhalten. Bei Hunden mit Atembeschwerden kann eine Sauerstofftherapie erforderlich sein. Möglicherweise sind Plasma- und Bluttransfusionen erforderlich.

Wiederherstellung und Behandlung von DIC bei Hunden

DIC ist eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung, die sofort behandelt werden sollte, da sie tödliche Folgen haben kann. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung der DIC und der Grunderkrankung sind für ein erfolgreiches Ergebnis und Überleben von entscheidender Bedeutung.

Normalerweise benötigen Hunde 3–5 Tage im Krankenhaus (manchmal auch länger), um die Grunderkrankung zu behandeln und intensiv unterstützende Maßnahmen zu ergreifen. Auch bei Intensivpflege ist die Prognose für . Überlebende Hunde können langfristige Organschäden erleiden und benötigen weiterhin tierärztliche Betreuung, Blutuntersuchungen und Medikamente.

Häufig gestellte Fragen zu DIC bei Hunden

Welche Stadien gibt es bei einer DIC bei Hunden?

Es gibt zwei Formen von DIC: akute und chronische. Akute DIC ist die gefährlichste Form und kann zu Blutgerinnseln, Organversagen, Blutungen und zum Tod führen. Beide Formen der DIC werden durch eine Grunderkrankung oder einen Grundzustand verursacht, der so schnell wie möglich erkannt und behandelt werden sollte.

Wie hoch ist die Überlebensrate von Hunden mit DIC?

Ungefähr 40 % der mit DIC diagnostizierten Hunde überleben. DIC ist eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung, die sofort behandelt werden sollte, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Ausgewähltes Bild: iStock.com/DuxX

Verweise

Silverstein DC, Hopper K. . Elsevier Saunders. 2015.

Matthews, K. 2. Auflage. LifeLearn Inc. 2006.


GESCHRIEBEN VON

Tierarzt

Dr. Veronica Higgs hat 2010 ihren Abschluss am Auburn University College of Veterinary Medicine gemacht. Anschließend absolvierte sie ein einjähriges rotierendes…