Alle

Die Eier mit Öl bestreichen. In Deutschland wird diese Methode schon seit längerem angewendet

31views

Eier sind ein fester Bestandteil fast jeder Weltküche und gesunden Ernährung. In ausreichender Menge sind sie für unseren Körper sehr wohltuend, vor allem durch ihren hohen Proteingehalt, aber auch an Vitaminen und Mineralstoffen. Wie lagert man sie am besten und was wussten Sie noch nicht über Eier? Lies es.

Wie lagere ich Eier im Kühlschrank?

Lassen Sie die Eier im Originalkarton, den Sie auf ein normales Regal im Kühlschrank stellen. Obwohl Kühlschrankhersteller uns mit niedlichen Plastik-Eierhaltern zum Aufbewahren in der Tür verführen, nützt das den Eiern nicht viel. Dies liegt daran, dass sich die Temperatur in der Tür durch das Öffnen der Tür häufig ändert, während die Temperatur im Inneren des Kühlschranks auf dem Regal stabil bleibt. Der Karton schützt die Eier vor Gerüchen und Aromen anderer Lebensmittel sowie vor Feuchtigkeitsverlust. Wenn Sie entweder nur das Eigelb oder nur das Eiweiß aufbewahren müssen, verschließen Sie diese in einem Behälter.

Wie lange sind Eier im Kühlschrank haltbar?

Ganze Eier in ihrer Schale sind im Kühlschrank ab dem auf der Verpackung angegebenen Verpackungsdatum 4–5 Wochen haltbar. Rohes Eiweiß ist 4 Tage haltbar, Eigelb 2 Tage. Ungeschälte hartgekochte Eier sind eine Woche haltbar, geschälte Eier einen Tag.

Wie verlängert man die Haltbarkeit von Eiern? Die Lösung ist Öl

Das Öl bildet eine Schutzschicht auf der Schale, die die Eier noch länger frisch und unbeschädigt hält. Darüber hinaus handelt es sich um ein sehr einfaches Verfahren, sodass es sich auf jeden Fall lohnt, es auszuprobieren. Geben Sie etwas Öl in eine kleine Schüssel und bestreichen Sie die Eier, die Sie in der Originalverpackung belassen, damit.

Was Sie nicht über Eier wussten

Wenn Sie Eier kopfüber lagern, verlängert sich ihre Haltbarkeit. Indem Sie die Eier kopfüber in der Schachtel lagern, verhindern Sie, dass die Lufttasche in der Schale mit dem Eigelb in Kontakt kommt, was den Alterungsprozess verlangsamt.
Jedes Ei war zunächst weiß. Die Pigmentierung kommt später.
Die Farbe der Eierschale hat keinen Einfluss auf den Nährwert.
Die Farbe des Eigelbs hingegen verrät den Nährwert. Je kräftiger die gelbe bis orange Farbe des Eies, desto abwechslungsreicher und natürlicher verzehrt die Henne.
Salz entzieht dem Ei Feuchtigkeit. Lassen Sie daher bei der Zubereitung von Rührei das Salzen bis zum Schluss stehen. Sonst gibt es statt eines fluffigen Frühstücks getrocknete Krümel.