Alle

Die meisten Slowaken verderben Steaks, indem sie sie schlecht salzen. Es sollte so gemacht werden

23views

Koteletts gehören zu den beliebtesten Gerichten in der Slowakei, aber leider verderben die allermeisten Menschen sie, weil sie nicht richtig gesalzen werden. Bis zu 95 % der Slowaken salzen ihr Fleisch nicht richtig, was zu ungenießbaren oder übersalzenen Speisen führen kann. Der richtige Zeitpunkt des Salzens ist wichtig. Bevor man die Schnitzel in der Pfanne oder auf dem Grill zubereitet, sollte man sie zunächst salzen.

Achten Sie auf die Fleischauswahl

Dabei spielt es keine Rolle, welche Fleischsorte Sie für die Zubereitung von Steaks bevorzugen – zum Beispiel Schweinefleisch, Geflügel oder Kalbfleisch. Es ist wichtig, die richtige Fleischsorte auszuwählen. Wenn Sie Schweinekoteletts mögen, versuchen Sie, einen leicht durchgegarten Hals zu wählen, der dem Fleisch dank des Fettes Saftigkeit verleiht.

Hälse können allerdings etwas schwieriger zu handhaben sein und das Fleisch kann auseinanderfallen, aber das Ergebnis ist es wert. Eine weitere Variante ist die Flanke mit einer feinen Fettmarmorierung zwischen den Muskelfasern, die für saftige und zarte Koteletts sorgt. Wenn Sie mageres Fleisch bevorzugen, können Sie auch Schnitzel oder Lendenstück verwenden.

Hähnchenschnitzel in Joghurt marinieren

Geflügelkoteletts werden meist aus Hühner- oder Putenfleisch hergestellt. Hähnchenbruststeaks sind am beliebtesten, haben aber den Nachteil, dass sie austrocknen können. Wenn Sie auf Saftigkeit achten möchten, können Sie die Hähnchenbrust vor dem Einwickeln mehrere Stunden in Mayonnaise oder Joghurt marinieren, wodurch sie zarter wird. Hähnchenschenkelsteaks sind ebenfalls sehr saftig, haben aber den Nachteil, dass sie kleiner sind, sodass man sich nicht darauf verlassen kann, dass das Steak über die Hälfte des Tellers reicht.

Die Schnitte sollten nicht zu dick sein

Wenn Sie das Fleisch selbst schneiden, ist es wichtig, auf die Dicke der einzelnen Steaks zu achten. Idealerweise sind die Scheiben etwa 10 bis 12 Millimeter dick. Schneiden Sie das Fleisch schräg über die Fasern und schneiden Sie die Ränder der Scheiben an mehreren Stellen ein, damit sie sich beim Braten nicht verbiegen.

Wenn Sie Schweinekoteletts zubereiten, klopfen Sie kurz vor dem Braten leicht mit einem Holzhammer oder der stumpfen Kante eines Messers nur auf einer Seite darauf. Geflügelfleisch muss nicht oder nur mit der Handflächenkante angeklopft werden.