Alle

Die Tschechen begannen, ein leeres Glas ins Badezimmer zu stellen. Dieser erstaunliche Trick aus dem Westen hat bereits Tausende Häuser gerettet

8views

Leere Gläser werden normalerweise in Küchenschränken oder auf Regalen aufbewahrt. Warum sollte man leere Gläser also im Badezimmer abstellen, zum Beispiel auf der Badewanne oder in der Dusche? Auch wenn es überraschend klingen mag, werden Sie überrascht sein, sobald Sie den Zweck kennengelernt haben.

Glas im Badezimmer: die Geheimwaffe für gesundes Haar

Das Badezimmer ist ein Ort, an dem wir verschiedene dekorative Boxen aufbewahren, die zur Aufbewahrung von Accessoires dienen. Aber was wäre, wenn wir Ihnen sagen würden, dass das gewöhnlichste Glas, das Sie zu Hause haben, eine Geheimwaffe für gesundes Haar sein kann?

Viele Menschen sind sich der Schäden bewusst, die normale Shampoos ihren Haaren zufügen können. Deshalb zeichnet sich in letzter Zeit der Trend zur bewussten Haarpflege ab. Sowohl Friseure als auch Laien sind sich einig, dass handelsübliche Shampoos voller Chemikalien sind, die Ihr Haar und Ihre Kopfhaut schädigen können. Deshalb ist es wichtig, vorsichtig zu sein, welche Haarprodukte Sie verwenden. Und hier kommt das Glas im Badezimmer ins Spiel! Reinigen Sie es einfach, füllen Sie es mit Wasser und verwenden Sie es als Wasserbehälter zum Ausspülen Ihrer Haare.

Foto: Shutterstock

Eine alternative Methode zum Haarewaschen

Ein einfacher Trick, um die Wirksamkeit Ihres Shampoos zu verbessern und Geld zu sparen, ist die Verwendung eines leeren Glases. Geben Sie einfach etwas Shampoo hinein und verdünnen Sie es mit Wasser, bis es sich vollständig auflöst. Anschließend die Mischung vorsichtig ausdrücken, auf das nasse Haar auftragen und in die Kopfhaut einmassieren. Diese Art der Haarwäsche ist viel schonender für Haar und Haut, da sie nicht so viele reizende Chemikalien enthält wie herkömmliche Shampoos. Gleichzeitig hilft es, Geld zu sparen, da eine kleinere Produktmenge ausreicht.

Wenn Sie zu viel Shampoo zubereitet haben, müssen Sie es nicht in einem Waschgang aufbrauchen – Sie können den Rest einfach verschließen und für das nächste Mal aufbewahren. Nachdem Sie diesen Trick ausprobiert haben, werden Sie wahrscheinlich nicht mehr auf die traditionelle kommerzielle Haarwäsche zurückgreifen.

Foto: Shutterstock