Alle

Edelstahl im Haushalt lässt sich am besten mit abgelaufenen Lebensmitteln reinigen, die jeder zu Hause hat

21views

Den Haushalt ordentlich und sauber zu halten, ist eine nie endende Disziplin. Zu diesem Zweck kauft man in Drogerien verschiedenste Reinigungsprodukte. Ein anderer bevorzugt natürliche Produkte gegenüber Chemikalien, die oft besser wirken und weder die Umwelt noch den Inhalt unseres Geldbeutels zerstören.

Wir haben zum Beispiel viel über Essig und Backpulver berichtet. Daher werden sich heute kaum noch Menschen wundern, wie vielseitige Helfer sie im Kampf gegen Schmutz sind.

Edelstahl mit abgestandener Milch reinigen

Aber haben Sie jemals darüber nachgedacht, dass Sie saure Milch zum Reinigen verwenden können? Sicherlich haben Sie auch noch nie eine geöffnete Packung Milch rechtzeitig aufgebraucht und diese wurde sauer. Oder vielleicht ist es heutzutage auch bitterer geworden.

Und auch wenn es noch keine Geschmacksspuren gibt, fängt es an zu riechen, und so eine Milch wollen wir auch nicht trinken. Gießen Sie es jedoch nicht aus! Auch in diesem Zustand kann es zum Reinigen von Edelstahlgeschirr, Besteck oder sogar Mülleimern verwendet werden.

Es sind die Körbe aus Edelstahl, die man oft wegen des Glanzes gekauft hat, der ihnen so gut steht, die oft voller Flecken sind. Manchmal sind es Rückstände von Reinigungsmitteln und manchmal Wassertropfen, die schwer zu entfernende Flecken hinterlassen. Und hier hilft Ihnen abgelaufene Milch, die Sie sowieso weggeworfen hätten. Gleichzeitig sind Milchsäurebakterien ein unerwarteter Fleckenentferner.

Mischen Sie Ihren Supercleaner

Es genügt, wenn k 1 Esslöffel Salz, 1 Teelöffel Waschmittel und 2 Teelöffel Soda zu 300 ml fermentierter Milch hinzufügen. Mischen Sie die Zutaten gründlich oder schütteln Sie sie in der Flasche und wischen Sie die Edelstahloberflächen mit der resultierenden Flüssigkeit ab. Nicht antrocknen lassen, sondern sofort mit einem Tuch abwischen. Sie werden sehen, wie viel Schmutz daran haften bleibt und Ihr Korb, Topf oder Besteck wieder wie neu erstrahlt. Keine Flecken oder matte Streifen.

Diesen Trick können Sie auf jeder Edelstahloberfläche anwenden, da sich Edelstahl am besten mit einer Mischung auf Milchbasis reinigt. So auch Kühlschränke, Teller und diverse Dekorationen, die nicht mehr so ​​glänzen, wie sie sollten.

Foto: Shutterstock

Verdrehen und rosten

Durch das Abwischen mit Essig können Sie bei von Rost befallenen Edelstahlgegenständen glänzende Oberflächen erzielen. Essig mit Wasser im Verhältnis 2:8 verdünnen oder Zitronensäure mit Backpulver und Wasser mischen. Mit diesen Verbindungen können Sie nicht nur Rost, sondern auch Ablagerungen und andere Ablagerungen entfernen. Fettflecken von Edelstahl können mit Alkohol entfernt werden.

Seien Sie sanft zu ihnen

Benutzen Sie auf jeden Fall weiche und schonende Materialien wie Bürsten mit feinen Borsten, Schwämme und Mikrofasertücher. Die Beschichtung, die Gegenstände vor Rost schützt, ist meist dünn und kann durch harte Bürsten, Drähte oder aggressive Pasten beschädigt werden.

Foto: Shutterstock