Alle

Ein erfahrener Mechaniker beriet, wie man die Lebensdauer einer Waschmaschine um 10 Jahre verlängern kann. Die Hersteller halten es geheim, damit es bald kaputt geht

29views

Die Waschmaschine begleitet uns schon seit Jahrzehnten, was sicherlich gut ist, denn sie ist ein toller Helfer, der uns viel Zeit, aber auch Geld für Wasser spart. Dank ihm können wir fast mühelos frisch duftende Kleidung und andere Textilien genießen. Und wer möchte nicht Kleidung tragen, die so gut riecht? In einem solchen Fall ist es gut, der Waschmaschine von Zeit zu Zeit Zeit zu geben, damit sie jahrelang ohne Schaden waschen kann. Aber wie erreicht man das?

Wasserstein – Feind Nummer eins

Kalkstein ist der Feind des Haushalts. Ob im Wasserkocher, in der Spülmaschine oder in der Waschmaschine, wir sollten präventiv dagegen ankämpfen. Bei der Waschmaschine sollten wir vor allem das Heizelement überwachen, dessen Aufgabe es ist, für eine ausreichende und erforderliche Wassertemperatur zum perfekten Waschen der Wäsche zu sorgen.

Wenn man dem Heizelement jedoch längere Zeit keine Beachtung schenkt, kann es passieren, dass es zerstört wird und somit nicht mehr heizt. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, auf die Waschmaschine zu achten und sie alle ein bis zwei Monate zu reinigen.

Es reicht aus, wenn Sie einen Beutel Zitronensäure in den Waschpulverbehälter füllen und diesen mit Essig bedecken. Anschließend die Waschmaschine bei 60°C – am besten 90°C – laufen lassen. Allerdings lässt sich Kalk auch vorbeugend bekämpfen, indem man bei jedem Waschgang einen Deziliter Essig zum Waschpulver hinzufügt.

Foto: Shutterstock

Achten Sie auf den Waschmaschinenfilter

Auch der Waschmaschinenfilter verdient Ihre regelmäßige Aufmerksamkeit. Achten Sie regelmäßig, sogar jeden Monat, auf den Filter, aber auch auf den Körper. Allerdings ist die Pflege für beide nicht schwierig. Für diejenigen, die den Filter der Waschmaschine noch nicht gereinigt haben, öffnen Sie langsam die Filterabdeckung, die sich normalerweise unten auf der rechten Seite befindet, und öffnen Sie sie. Legen Sie ein Tuch unter die Öffnung und ziehen Sie den Filter heraus. Einfach waschen und fertig. Sie werden überrascht sein, wie viele Münzen, Büroklammern oder andere Dinge Sie hier finden können.

Woran Sie auch denken sollten, ist die Trommeldichtung der Waschmaschine und dann der Spender. Waschen Sie sie auch regelmäßig. Sie müssen lediglich den Eimer mit warmem Wasser füllen und Essig einschenken. Waschen Sie anschließend die Trommeldichtung der Waschmaschine mit Flüssigkeit und einem weichen Tuch. Wenn Sie verhärtetes Waschpulver oder Kalk im Behälter haben, bereiten Sie in der Spüle warmes Wasser und Essig im Verhältnis 3:1 vor und weichen Sie den Behälter darin ein.

Foto: Shutterstock