Alle

Ein Mann hat einen sehr einfachen Weg gefunden, Mäuse in Ihrem Haus loszuwerden

18views

Das Auftreten von Mäusen in unserem Haus ist nicht angenehm. Nagetiere können laut sein, unser Grundstück anknabbern und Unmut hervorrufen. Sie müssen auf humane Weise entsorgt werden, ohne unschuldigen Tieren, die Zuflucht suchen, Schaden zuzufügen. Wir kennen mehrere wirksame Methoden, mit denen Sie Schädlinge nachhaltig abschrecken können.

Winzige Nagetiere tauchen unerwartet im Haus auf und können echtes Chaos anrichten. Sie suchen nach Nahrung und einem geeigneten Wohnort, streifen dabei im Haus umher und hinterlassen Unordnung und Kot. Mäuse (und sogar Ratten) können verschiedene Bakterien und Viren übertragen, daher sollten wir sie so schnell wie möglich loswerden.

Es ist nicht sehr human, Ihre Katze auf die Jagd zu schicken oder ihre Pfoten zu fangen, daher sollten Sie einen anderen Weg finden, die Nagetiere loszuwerden. Mit unserem Rat verabschieden Sie sich schneller von Mäusen, als Sie denken.

Was sollten Sie tun, wenn Sie Mäuse oder Ratten in Ihrem Zuhause haben?

Diese kleinen (und größeren) Nagetiere sind ein ziemlich häufiges Problem. Sie „ziehen“ vor allem im Herbst und Winter ein, wenn die sinkenden Temperaturen einen Unterschlupf erfordern. Wie immer ist unser Zuhause perfekt für sie – es ist warm, sie können sich verstecken und die Leute hinterlassen normalerweise genug Essen, damit sie herumschleichen können.

Die ersten Anzeichen dafür, dass sich ein Nagetier im Haus aufhält, sind meist zerkratzte Möbel, angenagte Löcher in verschiedenen Gegenständen und trockener, harter Kot in Zimmerecken. In der Wohnung beginnt es unangenehm nach Mäuseurin zu riechen, mit dem sie ihr Revier markieren.

Der erste Gedanke ist normalerweise, Gift oder Paste zu kaufen, aber das ist ziemlich gefährlich, besonders wenn man kleine Kinder und Haustiere im Haus hat. Der Verzehr einiger Körnchen der Chemikalie kann in einer echten Tragödie enden und die Papaya kann jeden verletzen, der sie berührt. Nagetiere loszuwerden kann einfacher sein, als Sie denken. Sie müssen nur wissen, wovor Mäuse und Ratten Angst haben.

Wie werden Sie Mäuse aus Ihrem Haus los?

Diese kleinen Schädlinge haben eine Abneigung gegen bestimmte Gerüche, von denen sie sich fernhalten. Es lohnt sich, in ein paar Pflanzen zu investieren, die mit ihrem Duft Nagetiere abwehren. Dazu gehören Küchenkräuter: Basilikum, Pfefferminze, Rosmarin oder Thymian. Und wenn es um Zierpflanzen geht, die neben der Haustür platziert werden können, ist Lavendel eine der wirksamsten Waffen gegen Mäuse und Ratten. Es lohnt sich, ihn überall dort aufzustellen, wo Nagetiere in unser Zuhause eindringen können.

Interessanterweise haben Nagetiere Angst vor Aluminiumfolie und allen reflektierenden Materialien, die Licht reflektieren. Daher ist es eine gute Idee, alle Öffnungen rund um das Haus damit zu verschließen, um Mäuse abzudichten und abzuschrecken. Wenn das nicht funktioniert, können Sie ein spezielles Gerät bestellen, das mithilfe von Ultraschall (für Menschen unhörbar) unerwünschte Gäste aus Ihrem Zuhause vertreibt.