Alle

Eine erfahrene Frau steckte eine Nadel in eine Bananenschale. Die Leute wunderten sich, aber dann wurde ihnen klar, was für eine wundervolle Sache

18views

Bananen kommen aus Südostasien und ein Leben ohne sie ist für den Großteil der Welt kaum vorstellbar. Sie sind weltweit die am häufigsten verzehrte Obstsorte. Sie schmecken nicht nur großartig und machen schnell satt, sondern sind auch eine Quelle für Ballaststoffe, Kalium, Vitamin C und B6 sowie Antioxidantien.

Die Wirkung von Bananen auf die Gesundheit

Bananen unterstützen die Herzgesundheit, insbesondere helfen sie, den Blutdruck zu regulieren und Herzerkrankungen vorzubeugen. Bananen kommen auch unserer Verdauung zugute. Vor allem die weniger reifen Stücke enthalten resistente Stärke und Pektin, also Ballaststoffe, die das Wachstum nützlicher Bakterien im Darm unterstützen.

Auch Menschen mit Typ-2-Diabetes müssen sich keine Sorgen machen. Obwohl Bananen einen hohen Stärke- und Zuckergehalt haben, erhöhen sie aufgrund ihres niedrigen glykämischen Index den Blutzuckerspiegel nicht zu sehr. Übertreiben Sie es nur nicht mit reifen Bananen.

Eine Nadel und eine Banane? Wozu?

Dabei handelt es sich um einen sogenannten „Hack“, wie man eine Banane schneidet, während sie sich noch in der Schale befindet, und noch dazu ohne Messer. Es eignet sich beispielsweise perfekt für eine Party oder einen Ausflug mit Kindern. Das Verfahren ist einfach. Nehmen Sie eine lange Nadel und stechen Sie sie etwas unterhalb des Stiels in die Mitte der Banane. Schwenken Sie die Nadel horizontal nach beiden Seiten. Machen Sie nun das Gleiche über die gesamte Länge der Banane, jeweils nur 1,5 cm tiefer. Anschließend die Banane schälen. Sie werden sehen, dass Sie es tatsächlich geschafft haben. Keine Unordnung, Messer und Schneidebrett.

Foto: Shutterstock

Weitere Tipps zum Umgang mit Bananen in der Küche

Wussten Sie, dass Sie statt eines Eies auch eine Banane verwenden können? Nicht unbedingt beim Kochen, aber wenn Sie etwas Süßes backen möchten und kein Ei dabei ist, verzweifeln Sie nicht und ersetzen Sie es einfach durch eine zerdrückte Banane.

Aus Bananen lässt sich auch ganz einfach Eis herstellen. Frieren Sie reife Bananen ein und mixen Sie sie, wenn Sie Lust dazu haben. Mit weiteren gefrorenen Früchten garnieren.

Zum Abschluss müssen Sie unbedingt die Bananenpfannkuchen mit zwei Zutaten probieren. Eier und zerdrückte Bananen im Verhältnis 1:1 vermischen. Etwas Öl auf die Pfanne träufeln und den Teig hineinlöffeln (ähnlich wie bei Krapfen). Auf beiden Seiten anbraten und trocken, mit Obst oder im Ausland servieren – mit Ahornsirup.

Foto: Shutterstock