Alle

Erfahren Sie, wie Sie im Handumdrehen Kartoffeln schälen, auch ohne Sparschäler. Es ist in Sekundenschnelle erledigt, Sie müssen nur eine Sache tun

17views

Kartoffeln sind eine der Grundzutaten. Sie sind vielseitig einsetzbar und erfordern nicht viel Zeit für die Zubereitung. Aus manchen Gerichten sind sie nicht mehr wegzudenken. Doch selbst mit dem besten Sparschäler macht das Schälen von Kartoffeln keinen Spaß.

Schneiden Sie die Kartoffeln vor dem Kochen

Bereiten Sie Kartoffeln, einen Topf und ein scharfes Messer vor. Nehmen Sie jeweils eine Kartoffel und schneiden Sie sie in der Mitte durch. Führen Sie ein Messer um die Kartoffeln herum. Sobald Sie fertig sind, lassen Sie sie kochen. Sobald sie fertig sind, nehmen Sie sie aus dem Wasser und drücken Sie sie leicht auf die Haut. Die Kartoffel wird sich daraus lösen. Leider lässt sich dieser Trick nur bei Kartoffeln anwenden, die mit Schale gegart werden.

Warum Kartoffeln in der Schale kochen?

Kartoffeln lassen sich nicht nur leichter schälen, sondern gleichzeitig sind auch mehr Vitamine in ihnen gespeichert. Vor allem Vitamin C und Kalium. Für diese Zubereitungsart eignet sich am besten die Garart A oder B.

Werfen Sie die Schale nicht weg

Werfen Sie gesunde und schöne Kartoffelschalen nicht weg. Sie können damit zum Beispiel Chips backen oder daraus eine Haarmaske zubereiten. Kartoffellauge kann als Suppengrundlage oder als Dünger für Pflanzen verwendet werden.

Foto: Shutterstock

Kratzen Sie die Kartoffeln nicht mit einem Messer ab

Zum Schaben gewöhnlicher roher Kartoffeln ist ein Messer definitiv nicht geeignet. Es ist praktisch, aber Sie verlieren einen erheblichen Teil der Kartoffeln. Wir schaben sie nur gleichmäßig mit einem Qualitätsschaber ab. Es gibt auch einen elektrischen Schäler – Sie füllen die Kartoffeln in einen Behälter, den Sie verschließen, und er übernimmt das Schälen für Sie. Sie müssen das Innere dieses Geräts anschließend reinigen, auch in diesem Fall entstehen Verluste. Etwas einfacher ist die Situation bei Frühkartoffeln, die eine dünne Schale haben und oft auch mitgegessen werden können.

Vakuumverpackte Kartoffeln

Die einfachste, aber auch teurere Variante ist der Kauf von vakuumverpackten Kartoffeln. Es gibt sie bereits in kleinen Packungen, einfach den Beutel öffnen und schon kann man sie in den Topf füllen. Dann verschwenden Sie keine Minute mit dem Schälen.

Foto: Shutterstock