Alle

Essen Sie diese Lebensmittel auch einen Tag nach dem Mindestverzehrdatum niemals. Nicht einmal der Gefrierschrank wird sie retten

22views

Die heutige Zeit ist aus ausgabentechnischer Sicht sehr kompliziert. Jeder versucht, Geld zu sparen, und das bedeutet, unnötige Lebensmittelverschwendung zu stoppen. Viele davon können auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verzehrt werden. Dieses Datum ist gesetzlich vorgegeben und in den meisten Fällen, insbesondere bei Lebensmitteln, die nicht den Charakter frischer Produkte haben, müssen wir uns keine Sorgen machen. Es gibt jedoch mehrere Arten, bei denen Sie diesen Indikator beachten sollten.

rotes Fleisch

Es ist bekannt, dass diese Fleischsorte haltbarer ist als Hühnchen. Allerdings ist auch hier große Vorsicht geboten. An Geruch und Farbe erkennen Sie, dass es nicht mehr zum Verzehr geeignet ist. Achten Sie bei Hack- und Hackfleisch unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Dies liegt daran, dass es viel schneller zugrunde geht.

Wenn Sie es schaffen, es vorher einzufrieren, müssen Sie sich keine Sorgen machen, aber riskieren Sie es auf keinen Fall danach. Beim Auftauen vermehren sich gefährliche Bakterien schnell und das Fleisch könnte für Sie giftig werden.

Frischer Fisch

Dieses Lebensmittel gehört vor allem deshalb zu einer besonderen Gruppe, weil es sehr schnell verderbt. Wenn Sie frischen Fisch im Supermarkt kaufen, achten Sie darauf, ihn mindestens 24 Stunden nach dem Kauf zu verarbeiten. Es reagiert sehr empfindlich auf Temperaturänderungen. Dies macht es zu einem leichten Angriffsziel für Bakterien, die Verdauungsprobleme verursachen können. Frieren Sie den Fisch, den Sie kaufen, nicht ein, auch wenn er als frisch verkauft wird, da er beim Fang zuerst eingefroren wurde.

Ei

Dieses beliebte Lebensmittel ist vor allem aus ernährungsphysiologischer Sicht sehr wichtig. Wir können die Eier etwa einen Monat nach der Eiablage verwenden. Wenn Sie sie im Kühlschrank aufbewahren, sortieren Sie sie im Kühlschrank nach dem Verfallsdatum. Wählen Sie immer die älteren.

Es ist klar, dass man dieses Lebensmittel nicht einfrieren kann. Sie können versuchen, die Haltbarkeit zu verlängern, indem Sie vor dem Verfallsdatum kochen. In diesem Zustand wird es noch eine Woche dauern.

Foto: Shutterstock

Milchprodukte

Wenn Sie zu frischer Milch oder Sahne greifen, wissen Sie, dass diese Wahl vor allem wegen des Geschmacks und der Erhaltung aller Nährwerte großartig ist. Allerdings ist das Verfallsdatum zu beachten, das bei frischen Produkten sehr kurz ist. H-Milch hingegen ist bis zu 6 Monate haltbar.

Allerdings beginnen alle diese Lebensmittel sehr schnell zu verderben, wenn man sie öffnet und nicht verzehrt. In diesem Fall empfehlen wir, sie innerhalb von 24 Stunden zu verzehren. Der Hauptfaktor für die Verlängerung des Verfallsdatums von Milchprodukten ist die Pasteurisierung. Bei Milchprodukten wird dadurch sichergestellt, dass es nicht zu einer unmittelbaren Vermehrung von Bakterien kommt.

Foto: Shutterstock, Quelle: