Alle

Eyes Wide Shut oder die Geschichte eines Ehemanns, der online ausgeht (LISTE)

86views

Eines Tages schaute ich versehentlich in das Telefon meines Mannes. Vielleicht war es Intuition, ich weiß es nicht. Was ich weiß ist, dass ich schockiert war. Es kam eine SMS von einer Dating-Seite. So habe ich herausgefunden, dass mein Mann dort schon seit einiger Zeit ein Konto hat. Genauer gesagt hat er dort seit einem Monat ein Konto. Ich beschloss, den Lauf der Dinge zu beobachten.

Mein Mann stand mit dem Rücken zur Wand und fing an, mich zu beleidigen. Er hat mich auch körperlich gedemütigt.

Ich habe meine E-Mails überprüft. Natürlich suchte ich nach Nachrichten von Dating-Sites. Aber jedes Mal, wenn mein Mann den Computer benutzte, wurde der Suchverlauf vollständig gelöscht. Ich konnte nichts finden. Allerdings hielt ich es nicht lange durch, eines Tages brach etwas in mir zusammen. Wir fingen an, uns gegenseitig anzuschreien. Dann folgte mein Mann diesem Beispiel und begann, mich körperlich und moralisch zu demütigen. Er verließ auch mehrmals sein Zuhause.

Um anonymer zu sein, kaufte er sich einen Laptop und hielt ihn von mir fern. Er flirtete zu seinen Bedingungen.

Als ich ihn direkt fragte, antwortete er, dass er keine Ahnung vom Internet habe. Dass es nichts Ernstes ist, dass es Unsinn ist, dass ich übertreibe. Um anonymer zu sein, kaufte er sich einen Laptop und hielt ihn von mir fern. Ich weiß jedoch, dass er immer noch Kontakt zu diesen Frauen hatte. Wie hat er das erklärt? Er sagte, es sei sein Sohn! Das Ausmaß der Lügen war unglaublich und die Erklärungen waren peinlich.

Ich musste mein Zuhause für einen Monat verlassen. Nach meiner Rückkehr fand ich weitere Nachrichten in der E-Mail meines Mannes. Ich weiß nicht, wie ich mit einem so verlogenen Mann leben soll. Er respektiert mich nicht, beleidigt mich und sagt mir, es sei meine Schuld. Sie wirft mir vor, ich hätte nicht mit meinem Telefon oder Computer herumspielen sollen. Ich möchte Sie um Ihre Meinung bitten.

Maria

(Vom Herausgeber: Wir belohnen die Autoren der an die Redaktion gesendeten und von uns veröffentlichten Briefe mit einem kleinen Geschenk. Diesmal handelt es sich um einen 30-Tage-Code an Kinoplex.pl.)