Alle

Fällt es Ihnen schwer, für die Feiertage einen flachen Bauch zu bekommen? Probieren Sie die Flüssigdiät aus, was ist das und wie funktioniert sie?

23views

Die Saftdiät basiert auf Säften und keinen anderen Nahrungsmitteln.

Dazu gehören jegliche Fruchtsäfte, Joghurt, Milch, Suppen aller Art oder Gemüse- und Obstpürees.

Die Liquid-Diät besteht aus dem Verzehr von Lebensmitteln in Form von Püree über eine Woche hinweg, jedoch nicht über einen längeren Zeitraum, da der Körper ständig eine Vielzahl von Nährstoffen benötigt.

Wenn Sie jedoch Ihren Körper von Giftstoffen reinigen und Blähungen für ein paar Tage loswerden möchten, ist diese Methode fantastisch.

In diesem Artikel von AgroWeb.org zeigen wir Ihnen den gesamten Leitfaden, um in kurzer Zeit den Körper zu bekommen, den Sie sich wünschen.

Wie funktioniert diese Diät?
Fügen Sie zunächst die Flüssigkeitsmenge zu Ihrem Tag hinzu, um Ihren Körper an diese Kur zu gewöhnen.

Wählen Sie Ihre Favoriten aus Obst, Gemüse und Milchprodukten und achten Sie darauf, dass diese natürlich, frisch gekocht und ohne Zusatz von Konservierungsstoffen sind.

Versuchen Sie also, sie zu Hause zuzubereiten, damit Sie sich keine Sorgen über die Kalorien oder schlechten Fette machen müssen, die Sie auf dieser Reise zu sich nehmen.

Wie viele Kilo werden Sie verlieren?
Wenn Sie mit dem strengen Flüssigkeitstag beginnen möchten, denken Sie daran, dass diese Diät für Menschen geeignet ist, die mindestens 8 Kilogramm Übergewicht haben.

Mit Beginn dieser Diät wird erwartet, dass Sie mindestens die ersten 3-4 Kilogramm abnehmen, um dann mit anderen, für Sie geeigneten Diäten fortzufahren.

Da diese Kur nur eine Woche dauert, ist sie nicht ideal für eine sofortige Gewichtsabnahme, da sie auch nicht gesund ist.

Sie können damit am Wochenende beginnen, wenn Sie sich nicht viel körperlich betätigen, nicht zur Schule oder zur Arbeit gehen und der Körper sich nicht anstrengen muss.

Diese Detox-Diät dient dazu, Wasser und schlechte Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Was konsumieren?
Obwohl wir Obst und Gemüse bisher oft erwähnt haben, sind nicht alle davon erlaubt.

Die Flüssigdiät gliedert sich in zwei große Phasen, die wir im Folgenden erläutern.

die ersten 3 Tage
Ernährungsberater raten dazu, nur bestimmte Gemüsesorten unter strenger Einhaltung zu verzehren.

Wählen Sie Zwiebeln, Erbsen, Kohl, Blumenkohl, Zucchini und Spinat.

Mischen Sie sie im Mixer zu einem Püree und verzehren Sie sie je nach gewünschter Kombination sofort.

Von der Verwendung von Gewürzen, Olivenöl, Salz oder Zucker wird abgeraten.

die anderen 4 Tage
Im weiteren Verlauf der Woche empfiehlt es sich, Suppen, Pürees, Obst- und Gemüsecremes sowie Suppen mit Gemüsesaft nach und nach zu verspeisen.

Sie können Kartoffeln, Karotten und Beshatajors verwenden, während Sie als Obst die der Saison verzehren können, Bananen und Aprikosen jedoch weglassen.

Wie konsumiert man sie?
Denken Sie daran, den ganzen Tag über Flüssigkeiten zu sich zu nehmen, ohne dass es zu Kalorienproblemen kommt.

Wichtig bei dieser Diät ist, dass man nur Flüssigkeit zu sich nimmt und Energie zu sich nimmt.

Ihr Tag kann mit Kaffee oder Saft beginnen und anschließend mit einem frischen Fruchtsaft fortgesetzt werden.

Mittags je nach Wunsch Gemüse- oder Sahnesuppe verzehren, nachmittags Joghurt mit Früchten und zum Abendessen nochmal Suppe verzehren.

Wie bereits erwähnt, sollte diese Diät nicht länger als eine Woche dauern, da sie für den Körper schädlich sein kann./AgroWeb.org