Alle

Für eine gesunde Schilddrüse: Sieben Lebensmittel, die Jod enthalten

68views

Jod ist ein wichtiger Mineralstoff, der dem Körper täglich über die Nahrung zugeführt werden muss. Dieses Mineral ist für die ordnungsgemäße Funktion der Schilddrüse notwendig und beeinflusst die Produktion von Schilddrüsenhormonen, die im gesamten Körper eine wichtige Rolle spielen.

Eine unzureichende Jodzufuhr verhindert die Produktion ausreichender Hormonmengen, während eine über dem optimalen Wert liegende Jodmenge eine blockierende Wirkung auf die Hormonproduktion hat.

Jodmangel führt zu einer Erkrankung namens Hypothyreose. Die häufigsten Symptome einer Hypothyreose sind Müdigkeit, Muskelschwäche und plötzliche Gewichtszunahme, geschwollenes Gesicht, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, depressive Verstimmung, niedriger Blutdruck, Haarausfall und trockene Haut.

Um Jodmangel vorzubeugen und die Gesundheit der Schilddrüse zu erhalten, ist es wichtig, regelmäßig jodhaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen. Ein Erwachsener sollte täglich 150 Mikrogramm Jod zu sich nehmen. Hier sind die Lebensmittel, die dieses wichtige Mineral enthalten.

Milchprodukte

Untersuchungen zeigen, dass eine Tasse Milch die Hälfte unseres täglichen Jodbedarfs deckt, und das Gleiche gilt auch für Joghurt. Wenn es um Käse geht.

Jodiertes Salz

1/4 Teelöffel Jodsalz enthält 71 µg Jod, was der Hälfte des täglichen Jodbedarfs des Körpers entspricht. Allerdings enthält es auch Natrium, das gefährlich für die Nierengesundheit und den Blutdruck sein kann. Daher ist es wichtig, bei der Einnahme der Mengen vorsichtig zu sein.

Thunfisch

Thunfisch ist kalorienarm, reich an Eiweiß, Jod, Kalium, Eisen und Vitamin B. Thunfisch ist eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren und eignet sich daher hervorragend zur Vorbeugung von Herzerkrankungen.

Ei

Eier sind eine großartige Proteinquelle, gesunde Fette und die perfekte Kombination aus Vitaminen und Mineralstoffen. Jod ist im Eigelb enthalten.

Getrocknete Pflaumen

Sie sind reich an Ballaststoffen, Vitamin K und A, Kalium und Eisen. Außerdem sind Pflaumen eine hervorragende Jodquelle und werden daher häufig Veganern empfohlen, um die Jodaufnahme im Körper auszugleichen.

Algen

Sie sind eine gute Quelle für Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe und enthalten wenig Kalorien. Sie sind reich an Jod und kommen in drei Arten vor: Kombu-, Nori- und Yakame-Algen. Algen können Sie in Reformhäusern kaufen.

Seehecht

Es ist fett- und kalorienarm, reich an Mineralien und Nährstoffen, darunter Jod.

Interessanterweise wurde die Jodierung von Speisesalz gerade zur Vorbeugung von Schilddrüsenerkrankungen eingeführt. Warum jodiert man nur Salz? Da die Verwendung von Salz das ganze Jahr über stabil ist und jeder es verwendet, ist die Technologie der Jodierung einfach und die Zugabe von Jod verändert weder die Farbe noch den Geschmack noch den Geruch des Salzes.