Alle

Ich fing an, Toilettenpapier in den Kühlschrank zu legen. Meine Freunde lachten zuerst, aber als ich ihnen dann den Grund verriet, starrten sie mich an

62views

Toilettenpapier ist für die meisten von uns ein fester Bestandteil der täglichen Hygiene. Wir wissen jedoch oft nicht, dass es in vielen anderen Situationen als der Toilettenhygiene eingesetzt werden kann. Zu den ungewöhnlichen Einsatzmöglichkeiten gehört beispielsweise die Aufbewahrung im Kühlschrank. Es mag unglaublich erscheinen, aber Toilettenpapier kann an anderen Stellen im Haus sehr nützlich sein.

Innovativer Einsatz von Toilettenpapier

Toilettenpapier dient nicht nur einem Zweck! Es kann Ihr großer Helfer im Kampf gegen unangenehme Gerüche und übermäßige Feuchtigkeit im Kühlschrank sein. Wenn Sie Probleme mit dem Geruch von Quark oder Fisch haben, legen Sie einfach ein paar Blätter Toilettenpapier daneben und lassen Sie sie den Geruch absorbieren. Dieser Trick entfeuchtet auch Ihren Kühlschrank und hilft Ihnen, Lebensmittel länger frisch zu halten. Das Beste daran ist, dass Toilettenpapier kostengünstig und leicht erhältlich ist.

Wählen Sie geruchsneutrales Papier

Aber auch in der Obst- und Gemüseschublade kann Toilettenpapier nützlich sein. Stellen Sie es einfach neben das Essen und lassen Sie es alle unangenehmen Gerüche absorbieren. Es ist jedoch wichtig, parfümfreies Toilettenpapier zu verwenden, um unerwünschte Reaktionen mit Lebensmitteln zu vermeiden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass das Toilettenpapier nicht nass ist, da es sonst zu Problemen kommen kann.

Foto: Shutterstock

Was hilft sonst noch gegen Kühlschrankgerüche?

Neben Toilettenpapier und Zitronen gibt es noch eine Reihe weiterer Mittel, die dabei helfen können, unangenehme Gerüche im Kühlschrank zu beseitigen. Zu den bekanntesten gehört die Kaffeebohne, die wie Aktivkohle Gerüche absorbieren kann.

Sie können auch Speisesalz verwenden, das Feuchtigkeit aufnehmen und das Risiko von Schimmel und Geruch verringern kann. Versuchen Sie auch, etwas Backpulver auf einen Teller zu gießen und ihn in den Kühlschrank zu stellen – es kann Gerüche absorbieren und außerdem die Luftfeuchtigkeit im Raum regulieren. Und wenn Sie auf Chemie verzichten möchten, probieren Sie Kräuter wie Minze, Rosmarin oder Thymian, die ein angenehmes Aroma erzeugen und gleichzeitig antibakteriell wirken können.

Foto: Shutterstock