Tipps und Tricks

Rasse Sharberian Husky (Shar Pei Husky Mix): Infos, Fotos, Pflege und mehr

28views

Menschen haben immer versucht, einzigartige Hunderassen zu schaffen, die das „Beste aus beiden Welten“ zweier beliebter Rassen bieten. Was Mischlingshunde betrifft, ist der Sharberian Husky, eine Kreuzung aus dem chinesischen Shar Pei und dem Siberian Husky, ein faszinierender und einzigartiger Hybrid. Diese Mischung aus zwei verschiedenen Rassen führt zu einem Hund, der sowohl die unabhängige und loyale Natur des Shar Pei als auch die energischen und sozialen Eigenschaften des Huskys aufweist.

In diesem Artikel befassen wir uns mit der Geschichte, den Pflegeanforderungen, Größeninformationen, gesundheitlichen Bedenken und einigen interessanten Fakten über diesen einzigartigen Hund.

Rassenübersicht

Färben:

Weiß, Creme, Braun, Schwarz, Rehbraun

Passend für:

Aktive Familien oder Singles, erfahrene Hundebesitzer, Familien mit älteren Kindern

Temperament:

Loyal und liebevoll gegenüber ihren Menschen, unabhängig, etwas stur, beschützerisch, schwerer zu erziehen

Sharberian Huskies können mehrere Merkmale von beiden Elternrassen erben und ihr Aussehen, Temperament und Bedürfnisse können stark variieren. Die physischen Eigenschaften einer Mischung aus Shar Pei und Husky können sehr unterschiedlich sein. Sie können einen mittelgroßen bis großen Körperbau, einen gekräuselten Schwanz und die charakteristischen Gesichtsfalten der Shar-Pei-Eltern haben. Das Fell ist normalerweise eine Mischung aus den Merkmalen der beiden Rassen und kann in verschiedenen Farben und Mustern vorkommen. Ihre Augen können braun, blau oder eine Kombination aus beidem sein. Viele Köter und Mischlingshunde mit einem blauen Auge haben Husky-Erbe in ihrem Stammbaum.

Merkmale des Sharberian Husky

Energie:

+

Hunde mit hohem Energiebedarf benötigen viel geistige und körperliche Stimulation, um glücklich und gesund zu bleiben, während Hunde mit niedrigem Energiebedarf nur minimale körperliche Aktivität benötigen. Bei der Auswahl eines Hundes ist es wichtig, sicherzustellen, dass sein Energieniveau zu Ihrem Lebensstil passt oder umgekehrt.

Trainierbarkeit:

+

Leicht trainierte Hunde sind besser darin, Aufforderungen und Aktionen mit minimalem Training schnell zu erlernen. Schwieriger zu erziehende Hunde erfordern etwas mehr Geduld und Übung.

Gesundheit:

+

Einige Hunderassen sind anfälliger für bestimmte genetische Gesundheitsprobleme, manche mehr als andere. Dies bedeutet nicht, dass jeder Hund diese Probleme haben wird, aber er ist einem erhöhten Risiko ausgesetzt, daher ist es wichtig, alle zusätzlichen Bedürfnisse zu verstehen und sich darauf vorzubereiten.

Lebensdauer:

+

Einige Rassen haben aufgrund ihrer Größe oder möglicher genetischer Gesundheitsprobleme eine kürzere Lebensdauer als andere. Auch gute Bewegung, Ernährung und Hygiene spielen im Leben Ihres Haustiers eine wichtige Rolle.

Geselligkeit:

+

Einige Hunderassen sind sozialer als andere, sowohl gegenüber Menschen als auch gegenüber anderen Hunden. Geselligere Hunde neigen dazu, auf Fremde zuzugehen, um sie zu streicheln und zu kratzen, während weniger gesellige Hunde zurückschrecken und vorsichtiger, möglicherweise sogar aggressiv sind. Unabhängig von der Rasse ist es wichtig, Ihren Hund zu sozialisieren und ihn vielen verschiedenen Situationen auszusetzen.

Trennbein

Sharberian Husky-Welpen

Sharberian Husky-Welpen werden zu energischen, sozialen und treuen Begleitern heranwachsen, die möglicherweise eine Mischung aus Merkmalen ihrer Elternrassen Shar Pei und Husky aufweisen. Es ist wichtig, ihnen die richtige Ausbildung, Sozialisierung, Pflege und Pflege zu bieten, um sicherzustellen, dass sie zu gut erzogenen und glücklichen erwachsenen Hunden heranwachsen. Da sie in der Regel die Sturheit und Unabhängigkeit ihres Shar-Pei-Elternteils geerbt haben, ist es wichtig, so früh wie möglich mit dem Training zu beginnen. Darüber hinaus machen ihr einzigartiges Aussehen und ihre auffälligen Augen sie zu einer bezaubernden Wahl für Menschen, die einen Mischlingswelpen mit nach Hause nehmen möchten.

Um einen Sharberian-Husky-Welpen zu finden, wenden Sie sich am besten an einen Züchter oder eine Rettungsorganisation, um sicherzustellen, dass es sich tatsächlich um einen Sharberian-Husky-Welpen handelt.

Elternrassen des Sharberian Husky (Shar Pei Husky Mix)
Bildnachweis: links – Marcelino Pozo Ruiz, Shutterstock | Rechts – BARBARA808, Pixabay

Trennwand - Hundepfote

Temperament und Intelligenz des Sharberian Husky

Shar Peis sind für ihre Loyalität, Unabhängigkeit und ihren Beschützergeist bekannt, während Huskys oft als sozial, energisch und freundlich charakterisiert werden. Eine Mischung aus Shar Pei und Husky kann eine Mischung dieser Merkmale aufweisen. Sie sind im Allgemeinen loyal und beschützen ihre Familien und können gute Wachhunde sein, aber EY kann auch gesellig sein und den Umgang mit Menschen und anderen Hunden genießen.

Sind diese Hunde gut für Familien? 👪

Sharberian Huskies sind eine gute Wahl für Familien mit älteren Kindern, die ein Zuhause mit viel umzäuntem Garten haben. Diese Rasse ist von Natur aus sehr beschützerisch und kann unbeabsichtigt übermäßig aggressiv gegenüber kleinen Kindern sein, die sie schützen möchten. Sie neigen auch dazu, aggressiv gegenüber Nahrungsmitteln zu sein; Kleine Kinder, die Essen im Haus herumliegen lassen oder mit Snacks herumlaufen, können bei Sharberian Huskies Aggression hervorrufen.

Obwohl beide Elternrassen unterschiedliche Persönlichkeiten haben, gehört übermäßige Zuneigung normalerweise nicht zu ihrem Wesen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Schoßhund sind, der gerne schmust und gestreichelt wird, sollten Sie den Sharberian Husky für Ihre Familie besser nicht in Betracht ziehen.

Verträgt sich diese Rasse gut mit anderen Haustieren?

Sowohl ja als auch nein. Ihre aggressive Ader kann dazu führen, dass sie beim Essen und in der Nähe von Hunden, die körperlich sehr verspielt sind, bellen oder beißen. Besonders wenn ihre Menschen in der Nähe sind, können Sharberian Huskies sehr beschützerisch werden, eine Eigenschaft, die sich in leichter Aggression äußern kann.

Diese Rasse hat, obwohl ihre Vorfahren für die Jagd gezüchtet wurden, keinen sogenannten hohen Beutetrieb. Hunde mit einem hohen Beutetrieb sind gezwungen, Katzen und andere kleinere Tiere zu jagen und ihnen möglicherweise Schaden zuzufügen. Sharberianer können glücklich und friedlich mit anderen Haustieren zusammenleben, wenn die Sozialisierung früh und konsequent erfolgt.

Trennwand - Hundepfote

Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie einen Sharberian Husky besitzen

Lebensmittel- und Ernährungsanforderungen 🦴

Sharberian Huskies benötigen täglich etwa 3 Tassen hochwertiges Trockenfutter für Hunde. Da sie anfällig für Gelenkprobleme sind, wählen Sie eines, das Omega-3-Fettsäuren enthält. Sorgen Sie wie bei jeder Hunderasse, ob gemischt oder nicht, für eine ständige Frischwasserquelle.

Übung 🐕

Ein Sharberian Husky wird wahrscheinlich das hohe Energieniveau des Siberian Husky erben. Tägliche Bewegung ist wichtig, um glücklich und gesund zu bleiben. Lange Spaziergänge, Spielzeit und geistige Stimulation sind für diese Rasse von entscheidender Bedeutung. Durch die Teilnahme an Spaziergängen, Beweglichkeitstraining und interaktiven Spielen können sie ihre scheinbar grenzenlose Energie loswerden. Sie werden auch viel starkes Spiel brauchen. Diese Hunde können zerstörerisch werden, wenn sie ihrer Energie nicht freien Lauf lassen. Seien Sie also bereit, zwischen einer und zwei Stunden am Tag mit Ihrem Welpen spazieren zu gehen, zu rennen und zu spielen.

Kurs 🎾

Obwohl der Sharberian Husky intelligent ist, kann er auch etwas stur sein. Auf positiver Verstärkung basierende Trainingsmethoden funktionieren bei dieser Rasse am besten. Eine frühzeitige Sozialisierung ist entscheidend, um sicherzustellen, dass sie sich im Umgang mit anderen Haustieren und Menschen gut benehmen.

Körperpflege ✂️

Die Pflegeanforderungen eines Shar Pei- und Husky-Mischlings hängen vom Fell ab, das sie geerbt haben. Die Pflege ist relativ pflegeleicht, wenn sie ein kürzeres Fell haben, wie zum Beispiel bei Shar Peis. Längeres und dichteres Fell, wie das eines Siberian Huskys, muss möglicherweise häufiger gebürstet werden, um Verfilzungen und Haarausfall zu vermeiden. Routinemäßige Körperpflege wie Ohrenputzen, Zähneputzen und Nägelschneiden sollte ebenfalls Teil ihrer Pflegeroutine sein.

Gesundheit und Bedingungen 🏥

Sowohl die Rassen Shar Pei als auch Husky haben ihre eigenen potenziellen Gesundheitsprobleme. Shar Peis sind anfällig für Hautprobleme und Hüftdysplasie, während Huskies unter Augenerkrankungen leiden können und auch anfällig für Hüftdysplasie sind. Ein verantwortungsbewusster Züchter führt Gesundheitsuntersuchungen der Elterntiere durch, um das Risiko genetischer Gesundheitsprobleme bei der Mischlingsrasse zu minimieren.

Kleinere Bedingungen

  • Patellaluxation
  • Auf Zink reagierende Dermatose
  • Augenprobleme

Ernsthafte Bedingungen

  • Ellenbogen- und Hüftdysplasie
  • Larynxverlamming
  • Einige Krebsarten
  • Nierenprobleme
  • Hämophilie
  • Epilepsie

Trennhund

Maskulin vs. Feminin

In den meisten Fällen sind männliche und weibliche Sharberian Huskys in Temperament und Verhalten ungefähr gleich. Männliche Hunde sind möglicherweise etwas weniger vertrauensvoll gegenüber Fremden und können auch etwas aggressiver gegenüber anderen Hunden, Kindern oder allen anderen sein, die ihre Mahlzeiten unterbrechen oder sich ihnen etwas Gutes tun. Frauen sind möglicherweise etwas weniger energisch, aber das Energieniveau, insbesondere während des Trainings, ist oft ungefähr gleich.

Trennbein

3 wenig bekannte Fakten über den Sharberian Husky

1. Siberian Huskys gelten als erfahrene Fluchtkünstler.

Diese Eigenschaft kann auch an Sharberian-Huskys weitergegeben werden. Stellen Sie daher sicher, dass Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Garten keine versteckten Bereiche hat, aus denen Ihr Hund entkommen könnte.


2. Eine der Elternrassen wäre fast ausgestorben.

Shar Peis, eine der Elternrassen der Sharberian Huskys, wäre im 20. Jahrhundert aufgrund politischer Unruhen und Kriege in China beinahe ausgestorben. Als es weltweit nur 60 Exemplare gab, steigerte eine weltweite Anstrengung zur Erhaltung der Rasse ihre Beliebtheit, und jetzt ist ihre Abstammungslinie sicher erhalten.


3. Dieser Hund wird etwas zu tun brauchen!

Sharberian Huskys sind von Natur aus sehr fleißig und lieben viel Bewegung und Spiel. Sie werden überrascht sein, dass sie mit einem Hindernisparcours oder einem intensiven Training zufriedener sind als mit Spielzeug zu Ihren Füßen.

Trennhund

Abschluss

Der Sharberian Husky ist eine einzigartige und faszinierende Mischung aus zwei beliebten Rassen, dem Shar Pei und dem Siberian Husky. Obwohl wir immer noch etwas über sie erfahren, erfreuen sie sich schnell großer Beliebtheit als treue, energiegeladene und faszinierende Begleiter. Wie bei jedem Haustier sind verantwortungsvolle Haltung, regelmäßige tierärztliche Betreuung und eine liebevolle und artgerechte Umgebung für sein Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie erwägen, Ihrer Familie einen Sharberian Husky hinzuzufügen, bereiten Sie sich auf ein Abenteuer mit einem besonderen Hund vor.


Ausgewählte Bildquelle: links – Liliya Kulianionak, Shutterstock | Rechts – Saira Sustaita, Unsplash