Alle

Sehprobleme, was machen wir falsch?

22views

„Den ganzen Tag auf den Computer oder den Fernseher zu schauen, ruiniert die Augen“, das stimmt nicht immer.

Zu viel Bildschirmzeit kann Ihre Augen ermüden, austrocknen und Kopfschmerzen verursachen.

Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass diese Maßnahmen zu dauerhaften Schäden führen. Es ist jedoch eine gute Idee, häufige Pausen einzulegen.

Befolgen Sie die 20-20-20-Regel. Nehmen Sie alle 20 Minuten den Blick vom Bildschirm. Konzentrieren Sie Ihren Blick 20 Sekunden lang auf ein Objekt, das mindestens 20 Schritte entfernt ist.

„Wenn Sie keine Probleme beim Lesen oder Füttern haben, gibt es keinen Grund, Ihre Augen untersuchen zu lassen.“ – Falsch

Möglicherweise bemerken Sie den Sehverlust erst, wenn der Schaden auftritt. Schwere Augenerkrankungen, die mit dem Alter einhergehen, wie Glaukom und Katarakt, beginnen oft im mittleren Alter.

Lassen Sie Ihre Augen alle 1 bis 2 Jahre untersuchen. AgroWeb.org sagt Ihnen, dass dies der beste Weg ist, Sehprobleme zu erkennen und so früh wie möglich zu behandeln.

„Rauchen erhöht das Risiko, einen grauen Star zu entwickeln.“ – Stimmt

Wenn Sie in jungen Jahren geraucht haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie im Alter einen Katarakt entwickeln, höher.

„Wenn Sie Schatten um die Lichter sehen, ist das normal.“ – Falsch

Wenn Sie Schatten sehen, suchen Sie sofort einen Augenarzt auf. Das Sehen von Schatten weist auf schwerwiegende Augenprobleme hin, wie z. B. Katarakte, bei denen die Sicht getrübt wird, oder Glaukom, bei dem der Blutdruck im Auge ansteigt und zur Erblindung führen kann.