Alle

Seien Sie vorsichtig, denn es hat schwerwiegende Folgen! DIESE 8 Anzeichen können auf einen Proteinmangel hinweisen

18views

Unser Körper signalisiert immer, wenn etwas fehlt, weshalb es sich lohnt, auf diese Signale zu achten. Geben wir dem Körper, was er braucht, dann müssen wir nicht mit verschiedenen Krankheiten kämpfen!

Proteine ​​spielen eine entscheidende Rolle für die Funktion unseres Körpers. Basierend auf einer Studie wurde gezeigt, dass fast 1 Milliarde Menschen auf der Welt an Proteinmangel leiden. Als Folge unzureichender Ernährung kommt es vor allem in Zentralafrika und Südasien zu Proteinmangel.

1. Appetitlosigkeit oder Hunger

Wenn Sie ständig hungrig sind oder im Gegenteil nie Lust auf Essen haben, kann das bedeuten, dass Sie Lebensmittel zu sich nehmen, die im Vergleich zu Eiweiß zu viele Kalorien haben.

2. Gelenkschmerzen, Verlust von Muskelmasse

Der Großteil der Muskulatur besteht aus Eiweiß, wenn wir keine eiweißreichen Lebensmittel zu uns nehmen, müssen wir mit Muskelschmerzen, Muskelschwund und Gelenkschmerzen rechnen. Dieses Problem tritt am häufigsten im Alter auf.

3. Nagel- und Hautprobleme

Proteinmangel schwächt die Nagel- und Hautstruktur. Wenn der Nagel brüchig wird, seine Struktur lockert und die Haut beginnt, sich zu schälen und auszutrocknen, bedeutet das, dass unser Körper nicht genügend Proteine ​​hat.

4. Haarausfall

90 % unserer Haare bestehen aus einem speziellen Protein, Keratin. Wenn das Haar nicht genügend Nährstoffe erhält, verblasst es und wird dünner.

5. Fettleber

Eine Fettleber ist eines der Hauptsymptome eines Proteinmangels im Körper. Sie tritt meist bei Menschen auf, die zu viel Alkohol trinken oder stark fettleibig sind. Dieses Problem muss rechtzeitig behandelt werden, da sonst viele schwerwiegende Komplikationen auftreten können.

6. Knochenbrüche

Wenn in unserem Körper nicht genügend Protein vorhanden ist, werden unsere Knochen schwächer und brechen schneller. Protein ist notwendig, damit Kalzium in unserem Körper richtig aufgenommen werden kann.

7. Schlafprobleme

Schlafstörungen und Schlaflosigkeit hängen eng mit Proteinmangel zusammen. Lebensmittel mit einem ausreichenden Proteingehalt helfen, den Tryptophanspiegel zu regulieren, der für guten Schlaf verantwortlich ist. Wenn wir nicht genügend Tryptophan produzieren, schlafen wir schlecht und geraten in Stress.

8. Schlechte Gehirnfunktionen

Es ist sehr wichtig, dass unsere Ernährung reich an Proteinen ist, denn sonst verschlechtert sich unser Gedächtnis, wir haben keine Motivation, das Leben langweilt uns und Depressionen befallen uns.

(Quelle: Baum des Wissens)

Pumped Gabo verriet Geheimnisse über Aurelios Kind: „Hat er nicht gerade ein Kind bekommen?“>>>

In diesem Moment verkündete TV2: Es geht um Mazsi Berki>>>

Ich stellte das Wasser in der Badewanne ab und bemerkte ein Flüstern. Ich weinte, als ich hörte, was mein 67-jähriger Mann vor mir verheimlichte >>>

Meine Stewardess-Freundin hat mir das Geheimnis verraten: Das sind die sichersten Orte im Flugzeug >>>

Wenn Sie über unsere neuesten Nachrichten informiert werden möchten, melden Sie sich an zu unserer Facebook-Gruppe!