Alle

So verhindern Sie, dass ein erwachsener Hund auf der Straße Futter aufsammelt: Tipps, die funktionieren

47views

Nimmt Ihr Hund Futter auf, wenn er draußen spazieren geht? Dies ist ein häufiges Verhalten von Haustieren – man sollte sie dafür nicht ausschimpfen, aber man sollte dieses Verhalten auch nicht ignorieren.

Heute verraten wir Ihnen, wie Sie Ihrem Hund diese schlechte Angewohnheit entwöhnen können.

Was sollte der erste Schritt sein?

Zunächst müssen Sie die Ursache des Problems ermitteln. Wenn dieses Verhalten mit der Gesundheit des Hundes zusammenhängt, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Wenn der Grund woanders liegt, beginnen Sie mit der Verhaltenskorrektur.

Hundetraining

Ihr Ziel ist es, dass Ihr Haustier zwei grundlegende Befehle lernt: „kann“ und „kann nicht“.

Der „can“-Befehl wird zu Hause gemeistert.

Geben Sie das Futter Ihres Hundes in einen Napf, aber lassen Sie ihn nicht sofort mit dem Fressen beginnen. Warten Sie ein paar Sekunden und sagen Sie dann „Okay“. Lassen Sie Ihren Hund lernen, dass er nur mit Ihrer Erlaubnis mit dem Fressen beginnen darf.

Der Befehl „fu“ oder „no“ erfordert mehr Zeit und Mühe.

Sobald Sie bemerken, dass der Hund versucht, etwas auf der Straße aufzuheben, sagen Sie deutlich „ew“. Ziehen Sie an der Leine, um Ihren Unmut zu zeigen. Belohnen Sie korrektes Verhalten mit einem Leckerli oder einer Zuneigung. Auf diese Weise wird dem Hund klar, dass er kein Futter auf der Straße aufsammeln sollte.

Üben Sie den „Nein“-Befehl an einem ruhigen Ort. Schnappen Sie sich ein Leckerli und lassen Sie es von einem Freund in der Gegend verteilen. Gehen Sie dann mit Ihrem Hund spazieren.

Überprüfen Sie, ob sie auf Leckerlis am Boden reagiert. Wenn ja, verwenden Sie den Befehl „ew“ und ziehen Sie den Hund an der Leine zurück. Wiederholen Sie diese Übung, bis Ihr Hund nicht mehr auf Leckerlis reagiert.

Zuvor haben wir Ihnen erklärt, warum Katzen gerne spielen, indem sie ihre Pfote unter die Tür stecken.