Tipps und Tricks

Warum ist mein Wheaten Terrier so aggressiv? 6 Mögliche Gründe

26views

Ehrlich gesagt möchte niemand mit einem aggressiven Hund zu tun haben. Es ist nicht nur äußerst frustrierend, ihr Verhalten zu kontrollieren, sondern kann auch für Sie und andere gefährlich sein. Deshalb ist es wichtig, die Ursache für die Aggression Ihres Wheaten Terriers so schnell wie möglich herauszufinden, und alles beginnt mit einigen Grundkenntnissen.

Warum ist Ihr Wheaten Terrier überhaupt so aggressiv und was können Sie dagegen tun? Bevor Sie die Hoffnung aufgeben, lesen Sie diesen Leitfaden und überlegen Sie sich dann einen Plan, wie Sie ihr Verhalten ein für alle Mal kontrollieren können.

Trennwand - Hundepfote

Die 6 Gründe, warum Ihr Wheaten Terrier Aggression zeigt

Wenn Ihr Wheaten Terrier aggressives Verhalten an den Tag legt, kann das verwirrend und ein wenig beängstigend sein. Das erste, was Sie tun müssen, um es unter Kontrolle zu bekommen, ist herauszufinden, warum es überhaupt passiert. Im Folgenden haben wir sechs der häufigsten Gründe hervorgehoben, warum Ihr Wheaten Terrier Ihnen gegenüber aggressiv sein könnte. Bedenken Sie jedoch, dass es immer am besten ist, einen Tierarzt oder Verhaltensspezialisten zu kontaktieren, wenn es zu einem anhaltenden Problem wird.

1. Angst/Angst

Hunde reagieren oft, wenn sie das Gefühl haben, keine andere Wahl zu haben, und wenn sie Angst oder Angst haben, kann dies zu einer potenziell gefährlichen Situation führen. Mit der Zeit beruhigt sich Ihr Wheaten Terrier vielleicht etwas und beginnt, Ihnen mehr zu vertrauen, aber möglicherweise braucht er auch etwas zusätzliches Training oder sogar Medikamente, um sich zu beruhigen. Grundsätzlich müssen Sie herausfinden, was der Auslöser für ihre Angst oder Furcht ist, und diesen Auslöser nach Möglichkeit aus ihrer Umgebung entfernen.


2. Gesundheitsprobleme

Wenn Ihr Wheaten Terrier noch nie zuvor aggressives Verhalten gezeigt hat und er sich erst jetzt so verhält, liegt die Wahrscheinlichkeit groß, dass für die plötzliche Veränderung ein medizinischer Grund vorliegt. Das Wutsyndrom kommt bei älteren Wheaten Terriern selten, aber möglich vor und betrifft eher Männer.

Wenn der Verhaltensänderung ein medizinischer Grund zugrunde liegt, kann sie möglicherweise behandelt werden. Die einzige Möglichkeit, dies sicher zu wissen, besteht darin, sie zu einem Tierarzt zu bringen und zu sehen, ob sie herausfinden können, was los ist.


3. Missbrauch/Vernachlässigung

Ein altes Sprichwort besagt, dass es keine schlechten Hunde gibt, sondern nur schlechte Besitzer. Das ist im Wesentlichen der Grund für ihre Aggression bei manchen Hunden. Es kann sein, dass ein früherer Besitzer sie vernachlässigt oder misshandelt hat, aber es kann äußerst schwierig sein, dieses Verhalten zu überwinden, wenn es einmal begonnen hat. Sie müssen einen Plan entwickeln und möglicherweise professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um eine Chance zu haben, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund aufgrund früherer Misshandlungen oder Vernachlässigung aggressiv ist.

Wheaten Terrier Hund mit seinem Besitzer
Bildnachweis: Katamount, Shutterstock

4. Territorial

Manche Hunde sind einfach territorialer als andere, und obwohl dies für Wheaten Terrier normalerweise kein Problem darstellt, kann es doch sein. Wenn dies der Grund für die Aggression Ihres Welpen ist, sollte er sich nicht so verhalten, wenn er sich nicht in seiner Nähe aufhält. Natürlich entschuldigt es das Verhalten nicht, aber es gibt Ihnen einen Ausgangspunkt, um es zu beheben.


5. Ressourcenüberwachung

Hunde, die das Gefühl haben, nicht genug Futter und Wasser zu bekommen, neigen dazu, sehr aggressiv zu werden. Sie können dazu beitragen, dieses Problem zu lindern, indem Sie dafür sorgen, dass sie Zugang zu ausreichend Nahrung und Wasser haben. Aber selbst dann reicht dies ohne ein gewisses Verhaltenstraining möglicherweise nicht aus.


6. Schutzverhalten

Manche Hunde haben einfach starke Beschützerneigungen und wollen sich um ihr Rudel kümmern. Oft versuchen diese Welpen, Familienmitglieder zu beschützen, die sie nicht als Alphatiere betrachten, oft Kinder und Frauen. Sie verspüren möglicherweise auch das Bedürfnis, andere Haustiere in der Familie zu schützen, und dieses Verhalten tritt eher auf, wenn sie eine Bedrohung von außen wahrnehmen.

Brauner Terrier mit weichem Fell liegt auf einem braunen Stuhl mit verschwommenem Hintergrund
Bildnachweis: Joseph Hendrickson, Shutterstock

Trennbein

Wie behandelt man die Aggression eines Hundes?

Wenn Ihr Wheaten Terrier aggressive Tendenzen zeigt, ist nur eines sicher: Sie müssen etwas dagegen unternehmen. Es ist nicht immer ein einfacher Weg nach vorne, aber sobald Sie wissen, was zu tun ist, können Sie die notwendigen Schritte unternehmen, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Sprechen Sie mit einem Tierarzt

Wenn sich Ihr Wheaten Terrier aggressiv verhält, sollten Sie als Erstes ein zugrunde liegendes medizinisches Problem ausschließen. Ein Besuch beim Tierarzt hilft Ihnen nicht nur dabei, dies auszuschließen, sondern ermöglicht Ihnen auch, mit einem Experten darüber zu sprechen, was Sie gerade durchmachen. Es ist eine Win-Win-Situation, deshalb ist es der allererste Schritt, den Sie unternehmen sollten.

Holen Sie sich professionelle Hilfe

Oftmals hilft Ihnen ein Tierarzt dabei, einen Verhaltensspezialisten zu finden. Ist dies jedoch nicht der Fall, sollten Sie sich die Zeit nehmen, selbst einen guten Spezialisten zu finden. Sie können Ihnen helfen, herauszufinden, warum Ihr Wheaten Terrier sich so verhält, und es unter Kontrolle zu bringen für Es beginnt zu eskalieren.

Wheaten Terrier Hundetraining
Bildnachweis: Denis Babenko, Shutterstock

Mach einen Plan

Sobald Sie und ein Fachmann es herausfinden Warum Ihr Wheaten Terrier verhält sich so aggressiv, dass es an der Zeit ist, einen Plan zur Korrektur des Verhaltens auszuarbeiten. Es wird wahrscheinlich einige Zeit dauern, aber sobald Sie einen Plan haben, wird es einfacher sein, den Erfolg zu messen und etwas zu finden, das sowohl für Sie als auch für Ihren Wheaten Terrier funktioniert.

Bleib positiv

Es ist leicht, frustriert zu sein, wenn die Dinge mit einem aggressiven Wheaten Terrier nicht so laufen, wie Sie es sich wünschen, aber es ist wichtig, beim Training positiv zu bleiben. Darüber hinaus ist es wichtig, sich an positive Verstärkung zu halten und negative Konsequenzen zu vermeiden, da diese tatsächlich zu einem noch aggressiveren Hund führen können.

Trennhund

Abschluss

Wir wissen, dass der Umgang mit einem aggressiven Wheaten Terrier sowohl frustrierend als auch gefährlich sein kann, und da Sie nun wissen, was einige der Hauptursachen sind und was Sie dagegen tun können, müssen Sie nur noch die notwendigen Schritte unternehmen, um ihn in den Griff zu bekommen Kontrolle .

Seien Sie nicht zu stolz und suchen Sie nicht professionelle Hilfe, denn je früher Sie deren Fachwissen einholen, desto besser sind Ihre Chancen, ihr Verhalten zu kontrollieren, bevor es eskaliert.


Ausgewählte Bildquelle: Bohemama, Shutterstock