Alle

Weichen Sie Ihre Füße einmal pro Woche in Apfelessig ein. Das wird es mit Ihrem Körper machen

41views

Wie pflegt man seine Füße am besten? Es gibt viele Methoden, aber der Gesundheit zuliebe lohnt es sich, auf völlig natürliche Methoden zu setzen. Tauchen Sie Ihre Fersen in Ihre Lieblingsflüssigkeit aus der Küche. Sie werden den Unterschied schnell bemerken und unschöne Probleme vergessen.

Um trockener und verhornter Haut vorzubeugen, ist eine gewissenhafte Fußpflege sehr wichtig. Wenn Sie diesen Körperteil längere Zeit vernachlässigt haben und Ihre Fersen rissig sind, geht nichts verloren.

Weichen Sie sie ordentlich in dieser Flüssigkeit ein und wenn Sie die ersten Ergebnisse sehen, werden Sie es regelmäßig tun. Denken Sie aber immer daran, mit einem Sensibilisierungstest an einem kleinen Stück Haut zu beginnen.

Tauchen Sie Ihre Füße in Essig und sehen Sie, was passiert. Eine schnelle Lösung für ein anhaltendes Problem

Praktisch jede Frau träumt von weichen, glatten und gesunden Beinen. Um diesen Effekt zu erzielen, weichen Sie sie in Apfelessig ein. Dank dieser Methode werden Sie abgestorbene Hautzellen und Mikroorganismen los. Gleichzeitig stellen Sie den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her. Warum es funktioniert. Der Trick ist Essigsäure zu verdanken, die antimykotische, entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften hat. Die Anwendung reicht einmal pro Woche.

  • Füllen Sie eine Schüssel mit lauwarmem Wasser und geben Sie eine Tasse Apfelessig hinzu.
  • Fügen Sie je nach Vorliebe etwas Meersalz oder ein paar Tropfen Ihres bevorzugten ätherischen Öls hinzu, um den intensiven Duft des Essigs auszugleichen.
  • Waschen Sie Ihre Füße mit Seifenwasser und lassen Sie sie in der Lösung einweichen.
  • Nehmen Sie sie nach 15 Minuten aus dem Wasser (warten Sie nicht länger, um Reizungen zu vermeiden), trocknen Sie sie gründlich ab und tragen Sie Ihre bevorzugte Feuchtigkeitscreme auf.

Womit soll ich meine Füße einweichen? Verwenden Sie in diesen Fällen keinen Essig

Es ist nicht immer vorteilhaft, die Füße in Essig einzuweichen. Vermeiden Sie diese Methode, wenn:

Sie sind allergisch gegen Essig;
Sie leiden an Diabetes;
Sie haben empfindliche Haut;
Du hast offene Wunden an deinen Beinen.