Alle

Werfen Sie die Eierverpackungen nicht weg. Sie wissen, wie man sie gut nutzt

24views

Auf den ersten Blick uninteressante und unschöne Verpackung für Eier. Sie werden überrascht sein, welchen Nutzen es im Haushalt hat. Hier finden Sie einige Tipps zum Umgang mit kleinen und großen Eierkartons. Werfen Sie sie auf keinen Fall weg.

Kartonverpackungen sind kein Papier

Es mag für Sie neu sein, aber Eierkartons gehören nicht in die blaue Tonne. Es ist kein Papier, das wiederverwendet werden kann. Deshalb sollten Eierkartons im normalen Siedlungsabfall landen und unbrauchbar auf der Mülldeponie landen. Sie können diesen Status ganz einfach ändern. Erfahren Sie, wie Sie Kartonverpackungen kreativ nutzen, sie werden zu einem Teil Ihres Zuhauses.

Anstelle von Siedlungsabfällen können Sie auch Kartonverpackungen im Kompost verwenden. Es muss jedoch in kleinere Stücke verarbeitet und mit Erde oder anderem organischen Material vermischt werden.

Billiger Mulch

Eierkartons sind leicht zu formen und weich. Sie können sie anstelle von Rindenmulch zur Markierung von Gartenwegen oder Beeträndern verwenden. Sie schützen vor dem Wachstum von Unkraut und reifen mit der Zeit auf natürliche Weise nach. Sie enthalten keine Stoffe, die Ihre Blumenbeete nach dem Auftauen gefährden könnten, sodass Sie sie bedenkenlos durch neue Abdeckungen ersetzen können.

Günstige Setzlinge

Vor der Aussaat im Beet sollte man kleine Samen keimen lassen. Dies betrifft am häufigsten Salate, die Sie vorsichtig in das Blumenbeet verpflanzen, wenn die Blätter erscheinen. Um Schäden an der Pflanze zu vermeiden, empfiehlt sich die Verwendung von Eierschalen. Jeder Samen hat seinen eigenen Platz und nach dem Keimen schneiden Sie einfach den Karton ab. Das Umpflanzen erfolgt dann mit einem Pappbecher, der sich nach kurzer Zeit zersetzt und die Pflanze im Blumenbeet gut gedeiht.

Vogelfütterer

Fädeln Sie einfach zwei Schnüre durch den Karton und hängen Sie ihn an einen Baum oder unter einen Baldachin. Die Eierablagen bieten genügend Futter und die Vögel fressen gut, da auf dem Futterhäuschen viel Platz ist. Der Futterspender kann draußen nass werden, lässt sich aber problemlos durch einen neuen ersetzen. Ein häufiger Austausch hat den Vorteil, dass der Futterspender sauber bleibt und die Vögel nicht dem Risiko einer Infektion ausgesetzt sind, die bei herkömmlichen Holzfutterspendern auftreten kann, die keiner Wartung unterzogen werden.