Alle

Welche Pflanzenöle gut für Hunde sind: Experten nennen die wertvollsten Optionen

33views

Jeder weiß, dass die Aufnahme von hochwertigem Pflanzenöl in die Ernährung eine der einfachsten Möglichkeiten ist, das Wohlbefinden und die Kondition des Körpers zu verbessern.

Aber nicht nur Menschen profitieren von der Verwendung von Pflanzenöl.

Experten weisen darauf hin, dass einige Optionen für unsere Haustiere nützlich sein werden.

Mit welchen Pflanzenölen können Sie Ihren Hund verwöhnen?

Leinöl

Dies ist vielleicht eine der besten Optionen für Mensch und Hund. Leinsamenöl hat eine hervorragende chemische Zusammensetzung, die sich positiv auf den Körper des Tieres auswirkt.

Sie werden auch eine deutliche Verbesserung des Fellzustandes Ihres Haustieres feststellen.

Nehmen Sie pro fünf Kilogramm Körpergewicht nur fünf ml Öl zu sich.

Hanf

Dieses Öl ist natürlich nicht das günstigste, aber es hat seine Vorteile. Hervorzuheben ist zunächst die positive Wirkung auf die Herzfunktion, die besonders bei älteren Tieren wichtig ist.

Daher sollte auch Hanföl in die Ernährung einbezogen werden.

Sonnenblume

Sie sollten für Ihr Haustier unraffiniertes Öl wählen. Es ist unglaublich nützlich, um den Zustand des Fells zu verbessern.

Generell wirkt sich normales Sonnenblumenöl auch positiv auf die Gesundheit des Tieres aus.

Olive

Sie sollten für Ihren Hund nur das beste Öl mit der Kennzeichnung Extra Vergine wählen. Es hat eine komplexe Wirkung auf den Körper des Haustieres.

Mit seiner Hilfe können Sie die Immunität und das Herz-Kreislauf-System des Tieres stärken.

Zuvor haben wir darüber gesprochen, warum ein Hund sein Spiegelbild anbellen kann.